0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

Gewinnspiel: Bannerplatz / Sitecheck zu gewinnen

Gewinne einen Bannerplatz oder einen Sitecheck im SteviesWebsite Blog!

Und so geht’s:

Schreibe im Kommentar, welchen Editor du benutzt und warum du das tust. Außerdem musst du noch schreiben, was deinem Editor noch fehlt.

Die Gewinne

Bannerplatz

Wie gesagt es gibt einen Bannerplatz oder einen SiteCheck zu gewinnen. Der Bannerplatz würde je nach Wunsch entweder rechts in der Sidebar oder über den Kommentaren auf blog.stevieswebsite.de angezeigt werden. Laufzeit: 10 Tage. Aktuelle Statistiken gibt es in der September Statistik.

Sitecheck

Alternativ kannst du auch deine Seite auf Herz und Nieren von mir durchchecken lassen. Der Check wird dann als Blogartikel veröffentlicht. Dieser erscheint bei Veröffentlichung auf SteviesWebsite, Bannervorlagen-Kostenlos, LiveEditor und LinkTauschScript.

Einschränkungen

Rechtswiedrige oder pornografische Seiten dürfen leider nicht teilnehmen. Die zu bewerbende Seite muss von euch selbst stammen.

Laufzeit

Ende des Gewinnspiels ist der 31. Oktober 2009. Alle späteren Kommentare werden nicht berücksichtigt (sind aber trotzdem erwünscht^^) . Der Sieger wird über Random.org ermittelt.

Viel Glück euch allen!

Kommentare

mr.gene schrieb am 28.09.2009:

Moin Steve, ich nutze "EditPad Lite" als Editor, denn es ist ein kompaktes, schnelles und portables Tool, dass immer und üebrall eingesetzt werden kann. Der in meinen Augen wesentliche Vorteil ist, dass es ähnlich wie in Opera (oder auch Firefox) möglich ist mehrere Tabs (hier also Dokumente) offen zu haben, ohne gleich die Startleiste zu überfluten. Des weiteren kann man Links darin direkt anklicken und der Standardbrowser zeigt einem die Seite, sodass Copy&Paste entfallen kann. Was mir noch fehlt an EditPad Lite...hmmm...schön waere es zu Beispiel, wenn html / php-Code farblich dargestellt werden würde, sodass man gleich sieht was Befehle sind und wo es sich um Inhalt oder dergleichen handelt. Dadurch würde das gelegentliche Basteln an Files noch einfacher gestalten lassen! MbG mr.gene

Stefan Wienströer schrieb am 28.09.2009:

Juhu, es macht doch noch jemand mit^^ Schau dir mal Nodepad++ an, dass ist ähnlich, nur mit Syntax-Highlighting oder natürlich meinen LiveEditor(.info)^^

mr.gene schrieb am 28.09.2009:

Klar macht jemand mit, bei den Gewinnen und vor allem Gewinnchancen :-D Bin erst vor kurzem auf dein Blog gestoßen, sonst hätte ich da sicher schon vorher was zu geschrieben ;) Tip: Mach dein Post doch mal bei blog-parade.de bekannt, vielleicht kommt da noch der ein oder andere Teilnehmer - Was natürlich meine Gewinnchance deutlich reduziert :-/ *spass*

antu schrieb am 29.09.2009:

Ich verwende Netbeans. Links die Übersicht aller Dateien + alle Klassen/Funktionen/Variablen in der aktuellen Datei. Unten kann man sich noch eine Todo-Liste einblenden lassen, etc. Beim Tippen von Funktionsnamen etc. bekommt man Vorschläge eingeblendet und kann dann mit einem Tastendruck den Funktionsnamen vervollständigen. Netbeans hat eine Menge toller Funktionen die einem viel Arbeit abnehmen, deshalb benutze ich ihn. Das einzige was mich stört: Es gibt nur eine sehr kleine Auswahl an Syntax-Schemen, ich würde es toll finden, wenn es noch mehr geben würde (vor allem dunkle). Interessantes Gewinnspiel! :-)

Stefan Wienströer schrieb am 29.09.2009:

@mr.gene: Danke für den Tipp, kann mich da aber irgendwie nicht anmelden.

Webmaster schrieb am 30.09.2009:

Hallo, ich benutze als Editor VisualStudio 2008 mit VS.PHP. Finde das PlugIn VS.PHP + VisualStudio schon ziemlich gut. Der Editor lässt fast keine Wünsche offen da er z.B. Syntaxfehler hervorhebt und auch immer Vorschläge macht. Codevervollständigung ist ebenfalls dabei. Man kann lokal und auch direkt auf dem Server über FTP arbeiten. Debuggen (falls vom Server unterstützt) wird ebenfalls geboten. Das einzigst negative daran ist der Preis: 120€ für das PlugIn VS.PHP.

Stefan Wienströer schrieb am 30.09.2009:

Nur zu Info: Der "Webmaster" des obigen Kommentars ist nicht der Webmaster dieser Seite^^

mr.gene schrieb am 01.10.2009:

Na da kommen ja doch so einige Teilnehmer auf einmal...hat wohl doch noch geklappt mir dem public machen :-D

Bannerplatz zu verschenken! (300×250) schrieb am 03.10.2009:

[...] den Kommentaren einen Bannerplatz zu verschenken. Das einzige, was ihr dafür machen müsst, ist an meinem Gewinnspiel teilzunehmen (und zu gewinnen^^). Derzeit haben erst 3 Leute mitgemacht, so dass es ein leichtes [...]

Russell schrieb am 03.10.2009:

Ich benutze Eclipse als IDE und für kurze Sachen pspad. Fehlen tut mir im Moment nichts dabei ;)

Roman schrieb am 03.10.2009:

Hallo Stevie, ich code entweder mit Phase V oder notepad.exe ;o) für kommerzielle Projekte darf ich ja den Phase V nicht benutzen, da ist meine Wahl Eclipse / Aptana. Also Phase V find ich seit Jahren echt toll. Was da fehlt? Also in Bezug zu PHP natürlich einiges, aber vor allem die fehlende Erlaubnis für kommerzielles Coding ;o) ich habe am liebsten einen Editor, der nichts selber codet... Gruss, Roman

Danny schrieb am 03.10.2009:

Ich benutze für alle meine Arbeiten den Adobe Dreamweaver CS4. Bereits seid Macromedia MX8 bin ich diesem Editor treu und finde die Funktionen einfach riesig. Auch die Versionen die noch kommen werden, werden mich wohl kaum dazu bewegen mich nach etwas anderem Umzuschauen. Zwar ist der Anschaffungs und Upgrade Preis sehr hoch aber dafür gibt es einen Editor der Spitzenklasse. Mein einziger Wunsch wurde in der CS4 Version bereits vollständig umgesetzt. Mehrere Layouts zum Speichern und Auswählen, so das für jeden zweck eine andere Aufteilung schnell und einfach auszuwählen ist.

Julian D. schrieb am 03.10.2009:

Also ich benutze Dreamweaver Cs3 weil er einfach bei meinder creative suite design premium dabei war :-D und ich nicht umsonst geld ausgeben wollte. Fehlen tut mir jetzt so nichts :-D

Dacat schrieb am 03.10.2009:

Benutze immer noch dn dreamweaver. Aber auch nur, da ich zu faul zum umlernen bin :)

mr.gene schrieb am 04.10.2009:

Na also spätestens jetzt ist es doch ein Erfolg ^^

Stefan Wienströer schrieb am 04.10.2009:

Joa, hab extra nen neuen Artikel geschrieben und ihn ein bisschen Promoted^^

Markus schrieb am 04.10.2009:

Hallo, da mach ich doch auch mal mit^^ Ich nutze den Nodepad++ in der portablen Version und fehlen tut mir eigentlich nichts. Demnächst werde ich wohl aber wieder auf Dreamweaver umsteigen, einfach weil ich da eben alles an einem Platz habe.

Torsten von webanalyser.de schrieb am 04.10.2009:

Moinsens... ich benutze fast ausschließlich PROTON. Der hat Syntaxhighlightning und ne Zeilennummerierung. Mehr benötige ich nicht ;-)

Frank Hübner schrieb am 05.10.2009:

Ich verwende vorrangig ein CMS und keinen Editor. Wenn ich doch einen verwende, dann bevorzuge ich das Notepad. ich besitze zwar noch Microsoft Expression Web, HTML Editor und Web Easy Professional, verwende die aber kaum noch. Ich vermisse beim Notepad maximal eine Strukturierungsmöglichkeit bei fremden Code, deshalb kommt der HTML Editor ab und zu zum Einsatz, aber eher selten.

roest schrieb am 06.10.2009:

Hallo =) Ich nutze notapad++ Der Editor ist einfach genial! Keine Autovervollständigung sondern nur Hervorhebung der Syntax. Besonders Praktisch finde ich das tool ftp-syncronisize welches unter erweiterungen zu finden ist. Damit kann ich mir online einen Testserver und bei kleinen Änderungen btr. Rechtschreibung o.ä auch mal schnell nachbessern. Vorher habe ich Phase5 genutzt aber diese Autovervollständigung hat mich dermaßen genervt das ich umgestiegen bin. Auch muss ich sagen das Phase5 eher für HTML geeignet ist. Sobald man etwas aufwändig Programmiert und php/ajax zum Einsatz bringt ist Notepad++ besser. Soviel von mir gruß roest

Simon Strasser schrieb am 11.10.2009:

Hallo, ich nutze inzwischen für PHP-Entwicklung nur noch Netbeans und bin restlos davon begeistert. Es kann einfach alles :) Subversion, CVS, IssueTracking, MySQL-Verwaltung usw. Auch genial finde ich das phpDoc direkt integriert ist und man dadurch auch bei komplexen Framework-Geschichten den überblick behalten kann. Auch absolut toll finde ich das System mit dem man CSS-Definitionen erstellen kann. Kurz und knapp: Netbeans ist top :) - (Eclipse natürlich auch ^^) Grüße, Simon

Stefan Wienströer schrieb am 11.10.2009:

@Simon: Haste nen neues Gravatar-Bild?^^

Stonebroke schrieb am 26.10.2009:

Ich brauche nur das Notepad. Habe auch ehrlich gesagt noch nie was anderes probiert. Wer die Code-Zeilen anständig gliedert, hat kein Problem den Überblick zu behalten.

Paul schrieb am 30.10.2009:

ich nutze den PSPad Editor . Irgendwie find ich den mit am besten, auch wenn es andere ähnliche Editoren gibt, aber auch er hat Syntaxhervohebung und vieles mehr.