0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

RSS Reader für den Kindle Paperwhite

Ich habe mir den Kindle Paperwhite zum Lesen von längeren Texten schenken lassen. So kann ich auf die oft günstigeren Ebooks zurückgreifen und habe durch die E-Ink Technologie trotzdem ein gutes Leseverhalten. Allerdings hat der Kindle einen Nachteil: Es gibt aktuell keinen Zugang zu Apps. Somit ist auch kein RSS-Reader vorhanden.

Schritt 1: News2Paper => RSS als PDF per Mail

Bei dem Dienst News2Paper kann man RSS-Feeds abonnieren, die dann in ein PDF gesammelt werden. Man kann sich ein Layout aussuchen und den Abstand, in dem ein Link zu dem PDF per Mail verschickt wird.

 

News2Paper

Schritt 2: E-Mail weiterleiten

Leider kommt das PDF als Link und nicht im Anhang der Mail. Deswegen muss man noch manuell eingreifen:

  1. PDF herunterladen
  2. E-Mail Weiterleitung öffnen
  3. PDF anhängen
  4. Mail an die Kindle-Mail-Adresse weiterleiten

Für jedes Kindle bekommt man bei Amazon eine eigene E-Mail Adresse, an die man persönliche Dokumente senden kann. Das geben neben dem Kindle z.B. auch für die Android App. Diese E-Mail Adresse findet ihr auf amazon.de/myk unter „Persönliche Dokumente-Einstellungen“.

Wichtig: Ihr müsst die Absender-Adresse freischalten, mit der die E-Mail gesendet wird. Die Mail-Adresse, mit der ihr bei Amazon registriert seid, ist bereits hinterlegt.

Schritt 3: Den RSS-Feed auf dem Kindle öffnen

Jetzt müsst ihr eigentlich nur noch das RSS-Ebook auf dem Kindle öffnen. Dazu geht ihr auf den Home-Screen und dann oben Links auf „Cloud“. Hier sollte nun euer PDF erscheinen. Einfach anklicken und das Ding wird heruntergeladen. Auf meinem Kindle sieht das dann so aus:

RSS Feed auf dem Kindle

RSS Feed auf dem Kindle

Aufgabe: Schritt 2 überspringen

Nun habe ich noch eine Aufgabe für euch: Findet eine Möglichkeit den zweiten Schritt zu überspringen. Also entweder über einen Dienst, der direkt ein PDF als Anhang verschickt, oder über ein Tool, was das PDF automatisch herunterlädt und weiterleitet.

Ich habe dazu bereits auf Facebook eine kleine Umfrage gestartet, habe aber nur Vorschläge bekommen, dass ganze selbst zu Programmieren. Im Idealfall würde ich eine Lösung bevorzugen, die alle nutzen können, die das Tutorial gelesen haben, ohne selbst etwas zu Hosten o.Ä.

Edit: Kindle4RSS – Alternative

Auf Facebook wurde ich auf die Seite http://kindle4rss.com/ aufmerksam gemacht. Die solltet ihr mal ausprobieren 😉

Kommentare

?Herbrich? schrieb am 09.01.2014:

Ja ok, Wen's den sonst niemand machen kann übernehme ich villeicht dass Programmieren, Alerdsings kann es ja auch der der es machen will als Cloud Service anbieten so wie die ganze YouTube to mp3 dinger. LG,?Herbrich?

Heiko schrieb am 13.01.2014:

Danke für die ausführliche Anleitung. Ich werde mir das nun mal ein wenig genauer anschauen. Die Anweisung scheint ja einfach auszuführen zu sein

Grimm schrieb am 19.01.2014:

Gut Anleitung. Mal sehen ob die Ausführung funktioniert.

Maik Strunk | Internetmarketing schrieb am 25.01.2014:

Das Kindle da gepennt hat, naja irgendetwas müssen die ja weg lassen um ein neues Produkt später mit der fehlenden Funktion ausgeben zu können. Ist halt Geschäftspolitik. Vg. Maik Strunk

Stefan Wienströer schrieb am 25.01.2014:

Nö, ganz einfach: Wenn du RSS liest kaufst du keine Ebooks fürs Kindle.