0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

8 Tipps zur optimalen Domain

Die Domain einer Seite sollte wohl das sein, was sich der User nach Meinung der Webmaster auch am besten merken soll. Hier gibt es jedoch ein paar Sachen zu beachten. Wer also ein neues Projekt plant, sollte sich die Tipps mal zu Herzen nehmen und sich eine vernünftige Domain holen.


Anzeige
  1. Einzigartigkeit: Na klar, jede Domain gibt es nur einmal. Aber damit meine ich vielmehr, dass es die Domain mit jeder Endung vorher noch nicht gibt. Denn das Problem an der Sache ist unter anderem folgendes: Viele Internet-User suchen erst bei Google nach den Websitenamen und gehen darüber zur Website (schaut mal in eure Statistiken). Was ist nun, wenn die eigene Website gar nicht oben steht? Der benutzer besucht eine komplett andere Seite und wundert sich, warum sich alles verändert hat.
  2. Domainlänge: Je kürzer die Domain ist, umso besser kann der User sich diese merken
  3. Lokale TLD: Am besten nimmt man, wenn man seine Benutzer vorwiegend aus einem Land bekommt, auch eine lokale Domainendung. Und wenn nur eine Weiterleitung zur de….com macht.
  4. Thema in der Domain: Es ist vorteilhaft, den namen des Themas in der Domain zu haben. So weiß der User schon bevor er die Seite besucht, was ihn erwartet. Ein weiterer Vorteil ist, dass man selbst seinen Thema treu bleiben muss. So weitet man seine Beiträge nicht zu allgemein aus. Denn es gibt keine Wundeseite, die einfach alles kann.
  5. Bindenstriche: Wenn man eine Domain mit Bindestrich hat, sollte man sich auch die gleiche, nur ohne Bindestrich holen, um Verwechelsungen auszuschließen. Dabei sollte es maximal einen Bindestrich geben.
  6. .Mobi Urls nicht verwenden: Mobile Webseiten werden oft von Handy-Tastaturen eingetippt. Da macht es nicht wirklich Sinn, für ca. 39 Euro im Monat die Url die Seite noch zu verlängern. Eine Subdomain wie m.afafasf.de, ist dort viel kürzer.
  7. Ortsnamen in Urls: Bei Ortsnamen in den Urls kann es sogar rechtliche Probleme geben. Denn wenn man nun seine Domain zum Beispiel fleischerei-berlin.de nennt, werden andere Fleischerein in Berlin dadurch benachteitigt. Und was ist, wenn eine Zweitstelle aufgemacht wird? Soll die Domain umbenannt werden, oder gibt es eine zweite Url, auf der außer der Anfahrt alles gleich ist?
  8. Markennamen: Markennamen machen immer Probleme. Auch wenn ein neues Produkt oder ähnliches angekündigt wird, sollte man seine Domain nicht auf den Namen, der noch nicht geschützt ist legen. Denn zum einen kommen dann viele Besucher, die eigentlich ganz wo anders hinwollten. Zum anderen gibt es beim Rechtsstreit immer einen schlechten Ruf und der bringt keinem weiter.

Das waren nun nur 8 Sachen die man bei der Domainwahl beachten sollte, aber das wichtigste ist: Wenn man eine neue Domain bestellt, sollte man sie sich vorher gut aussuchen.

Ich weiß, gerade ich sollte zu diesen Thema nicht viel sagen, denn SteviesWebsite ist nicht wirklich spezifisch und auch nicht gerade kurz. Die Domain entstand allerdings als ausschließlich private Seite, die sich zu dem entwickelt hat, was es jetzt ist.

Kommentare

holger schrieb am 22.09.2009:

Naja mir erschließt sich irgendwie nicht ganz das Problem mit den Bindestrich-Domains...hab ich da was verpasst? Warum ist also www.meine-domain.xx grundsätzlich so viel schlimmer als www.meinedomain.xx??? Ok hier mag das ja noch nicht so tragisch sein, aber wenn ich bedenke wie komplett bescheuert so manche stupide zusammengeschriebene Domain aussieht (ja ja generische 1 Wort Sachen sind halt manchmal rar) dann finde ich das einfach Blödsinn.

CrSystem schrieb am 22.09.2009:

Es geht aber noch einfacher. Z.b mit meiner Seite, dort kann man sich eine de domain Datenbank downloaden. Diese wird dann nach verschiedenen Wörtern durchsucht, nehmen wir als Beispiel das Wort Auto. Im Anschluss liefert die Datenbank dem Benutzer ca. 3000 Suchergebnisse zurück. Nun könnte man per Script abgleichen, welche dieser Seiten nicht mehr registriert sind. So könnte man sich ein paar gute Domainns sichern. Diese Art der Domainbeschaffung wird auch als Domaining bezeichnet. Es wäre mal nett über dieses Thema einen Blogeintrag zufinden. Um eine geeignete Domain Datenbank zufinden, könnte meine Seite als Referenz angegeben werden.

Stefan Wienströer schrieb am 23.09.2009:

@holger: Ok, ein bindestrich ist ok, aber sowas wie suchmaschinen-optimierung-seo.org finde ich wirklich nicht mehr gut. Werd den Beitrag den Beitrag so ändern, das es maximal einer sein sollte. @Crsystem: ich werd mit deine Seite mal ansehen und ggfl. einen Beitrag darüber schreiben ;-)

CrSystem schrieb am 23.09.2009:

@Stefan, das freut mich :) solltest du noch irgendwelche Fragen haben, schick mir eine Email.

Domainist schrieb am 27.09.2009:

Es kommt immer drauf an, was man mit der Domain vor hat. Ich achte grundsätzlich auf die Generik einer Domain. Meine bevorzugten Endungen .de .com .net .org .eu. Bei guten Keywords .info und sehr sehr selten .biz. Ansonsten hast du alles gut und verständlich erklärt.

Dieter schrieb am 15.11.2009:

Kurz und treffend beschrieben, auf was man bei der Auswahl des Domainnamens achten sollte.