0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

Social Media mit Google Analytics analysieren

Google Analytics bietet unter Besucherquellen Neuerdings „Soziale Netzwerke“. Hiermit ist es noch leichter möglich, seine Social Media Aktivitäten zu tracken.

Soziale Interaktion

Man kann die sozialen Netzwerke nun leicht miteinander und mit der Gesamtzahl der Besucher vergleichen. Bei mir wurden zurzeit folgende „soziale Netzwerke“ erkannt:

  • Facebook
  • Twitter (in älteren Daten auch Hootsuite)
  • YouTube
  • Facebook Apps
  • Google+
  • Stack Overflow
  • Blogger
  • Delicious
  • paper.li
  • Bloglines
  • Diigo
  • Instantpaper
  • Netvibes
  • Read It Later
  • LinkedIn

Die Anzahl der Zugriffe könnte man auch durch seine bisherigen Zugriffsquellen leicht erfassen. Doch hier kann man innerhalb mancher Netzwerke auch noch ins Detail gehen. So kann ich zum Beispiel sehen, wie sich meine Google+ Besucher zusammensetzen:

Google+ Statistiken

Natürlich kann man auch die geteilten Urls analysieren.

In Sachen Social Media habe ich meistens eine hohe Absprungsrate. Um dies zu optimieren, gibt es auch eine Grafik für den Benutzerfluss. Dabei sieht man, wo die sozialen Besucher überall hergewandert sind:

Besucherfluss

Besucherfluss

Ein sehr starker Fokus scheinen mir aber die Conversions zu sein, hier scheinen die Daten aber noch nicht ganz vollständig zu sein. Trotz Conversions habe ist keine Conversion-Rate zu sehen:

Conversions (contentlion.de)

Conversions (contentlion.de)

Ihr solltet euch die neuen Berichte auf jeden Fall einmal ansehen, die Daten sind sehr interessant. Ich denke diese Statistiken sind ein erster Schritt in Richtung Monetisierung von Google+. Wenn man hier erst mal die ersten Schrauben gezogen hat, wird man sich später vielleicht auf einen Versuch mit Google+ Werbung einlassen.

Ich möchte mir die Datensätze mal etwas genauer für euch ansehen, also schön liken, twittern und was es sonst noch so gibt 😉

Siehe auch

Kommentare

Andy schrieb am 15.06.2015:

Hey, bin gerade af der Suche nach Infos zu Programmieren und Websites auf diese Seite gelangt. Diesen Artikel über <a href="http://maykay.de/seo/" title="Social Media" rel="nofollow"> fand ich jetzt sehr anschaulich dargestellt. Ich selber mache eigentlich mehr SEO und Unterstützung im Bereich Kundenservice. Und das quasi auf der anderen Seite von Deutschland in München. Vllt ergibt sich mal sowas wie eine Kooperation. Ich bin ab und zu auf der Suche nach fähigen Webdesignern. lg Andy