0251 / 590 644 - 0
info@a-coding-project.de

HTML: Java einbinden

Java ist eine C/C++ ähnliche Programmiersprache. Mit Hilfe von ( Java ) Applets können die Funktionen dieser Sprache in HTML integriert werden.

Applets einbinden

Java Applets werden mit dem object-Element eingebunden. Das Einbinden mit Hilfe des applet-Elements ist auch möglich, wird aber vom W3C abgelehnt. Die zu verwendenden Attribute sind bei beiden weitestgehend gleich. Beispiel:

<applet code="name.class">
</applet>

<object codetype="application/java" classid="java:name.class">
</object> 

Bei der Verwendung des applet-Elements ist nicht viel zu beachten. Die Applet-Datei wird hier mit dem code-Attribut eingebunden.

Bei der Verwendung des object-Elements treten jedoch Unterschiede auf. Hier müssen Sie den Code-Typ (codetype-Attribut) angeben (application/java) und dass classid-Attribut wird zum einbinden benutzt. Anders ist auch, dass bei diesem Attribut zusätzlich die Art des eingebundenen Codes angegeben werden muss (java:).

Beachten Sie bei beiden bitte, dass jeweils nur der Dateiname, nicht aber der Pfad, angegeben werden darf (code-/classid-Attribut). Der Pfad wird separat notiert.

Pfad

Das codebase-Attribut definiert den Pfad (laut HTML-Spezifikation) bzw. den Java-Plubin, in welchem sich die angegebene Applet-Datei befindet. Beispiel:

<applet codebase="http://www.name.de/" code="name.class">
</applet>

<object codebase="../Pfad/" codetype="application/java" 
        classid="java:name.class">
</object> 

Höhe und Breite

Die Höhe und Breite des Applets können Sie mit den Attributen height (für die Höhe) und width (für die Breite) definieren. Als Werte gelten hier sowohl Pixel- als auch Prozentangaben. Beispiel:

<applet height="10%" width="200" ... >
</applet>

<object> height="300" width="350"... >
</object> 

Parameter

Zusätzlich können dem Applet noch Parameter übergeben werden. Diese werden mit dem param-Element in das applet- bzw. object-Element hinein notiert. Beispiel:

<applet>
<param name="Color" value="#ff0000">
<param name="Speed" value="4">
</applet>

<object>
<param name="Text" value="Hallo Welt">
<param name="XYPos" value="300,400">
</object> 

Hierbei gibt das name-Attribut eine Bezeichnung für den übergebenen Parameter an. Das value-Attribut beinhaltet dann den/die jeweiligen Parameter.
Was jeweils als Wert eingetragen werden kann liegt an dem Applet und welche Parameter es erwartete bzw. übergeben bekommen kann.

Parameter-Typ

Das valuetype-Attribut gibt an, um welche Art von Parameter es sich handelt und wie diese übergeben werden sollen. Folgende Werte sind hier möglich:

  • Data - Der Wert von value wird als Text (String) übergeben.
  • Ref - Der Wert von value bezeichnet einen Pfad/URL bei der sich weitere Elemente/Komponenten befinden. Wird dieser Wert angegeben, so muss zuästzlich das type-Attribut mit der Art der Zieldatei notiert werden.
  • Object - Der Wert von value bezeichnet ein object-Element im selben Dokument.

Beispiel:

<applet>
 <param valuetype="object" name="OBS" value="OBJ1">
 <param valuetype="data" name="Speed" value="4">
</applet>

<object id="OBJ1">>
 <param valuetype="rel" type="application/java" name="RelURL" 
        value="http://www.name.de">
</object> 

Java in HTML

Netscapes Browser unterstützt zu den o.g. Varianten noch die Möglichkeit Java-Code direkt in einem HTML-Dokument unter zu bringen. Dazu wird das script-Element verwendet und der Java-Code direkt hinein notiert. Beispiel:

<script>
 mylib.mylibfunc.dosomething()
 ...
</script> 

Auch interessant