0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

Mehr Besucher durch Keyword-Analyse (SEO)

Durch die Analyse der Keywords kannst Du feststellen welche Keywords Potential haben und auf diese optimieren. Wenn Du ein Analyse-System wie Google Analytics hast, kannst Du durch dieses Verfahren viel mehr Besucher von Suchmaschinen bekommen.

Top Keywords heraussuchen

Durch das Analyse-Tool kann man sehen, mit welchen Keywords die meisten Besucher auf die Website gelangten. Nun gibst Du diese Keywords einfach mal von Hand bei Google ein. Dort wirst Du bestimmt feststellen, dass Du bei einigen deiner Top-Keywords nicht mal an erster Stelle bist.

Mach dir am besten ein Tabelle, wo Du zu jedem Keyword den Platz in der Suchmaschine aufschreibst. Ich habe das mal für meine Top 10 Keywords des letzten Monats gemacht:

  1. md5 entschlüsseln – Platz 1
  2. vmware server – Platz 76
  3. eigenes cms – Platz 1
  4. virtueller pc – Platz 11
  5. turial cms erstellen – Platz 4
  6. php webservice – Platz 3
  7. eigenes cms erstellen – Platz 1
  8. xampp für ubuntu – Platz 10
  9. mysql tabellen auflisten – Platz 1
  10. cms selbst erstellen – Platz 63

Als ich dieses Ergebnis gesehen hatte war ich ziemlich überrascht. Ich bekomme einiges an Besuchern die nach vmware server suchen. Aber ich werde dort trotzdem nur auf Platz 73 gerankt. Das Keyword ist ein Keyword mit Optimierungs Potential.

So kann ich zum Beispiel noch einen Artikel über den VMWare Server schreiben und beide miteinander verknüpfen. Wenn ich dadurch nur 10 Plätze höher komme habe ich schon Einiges geschafft. Denn seien wir mal ehrlich: Wer blättert schon zur achten Seite bei Google? Ich tue es zumindest nur sehr selten.

Optimieren

Schlecht gerankte Keywords muss man wie bereits beschrieben optimieren. Ich habe mal ein paar Optimierungsideen gesammelt. Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, aber ich denke das diese Tipps Dich schon weiterbringt.

Zielseite intern mehr verlinken

Der VMWare-Artikel auf meiner Seite ist nur im Archiv des Blogs zu finden. Ich kann zum Beispiel einen kleinen Einleitungstext rechts in meiner Sidebar einbinden. So habe ich es zum Beispiel mit dem CMS gemacht.

Zielseite extern verlinken

Ein alter Artikel ist schwer in Social-News Seiten unterzubringen. Aber wie sieht es mit Bookmark-Diensten wie Mister Wong aus? Dort kannst Du noch gut einen Link platzieren. Solltest Du einen wirklich gut informierenden Artikel geschrieben haben, so kannst Du auch einen passenden Text zum Thema in Wikipedia erweitern. Natürlich solltest Du die Quelle nicht vergessen.

Neue Artikel zum Thema schreiben

Neue Artikel kann man immer gut bewerben. Wenn Du also einen neuen Artikel mit dem Keyword im Titel schreibt, ist das Keyword auf der ganzen Seite prominenter. Außerdem hast Du dann schon zwei Seiten die zu dem Keyword gelistet werden können. Du solltest nicht vergessen die Artikel untereinander zu verlinken. Das ist auch für den Leser gut: Er bekommt zusätzliche Informationen.

Artikel erweitern

Du kannst den Artikel einfach um einen Absatz erweitern, der das Keyword enthält. So bietest Du den Lesern mehr und wirst auch besser gerankt. Der Artikel sollte aber nicht zu lang werden. Wenn das der Fall ist, schreibe einfach einen neuen Artikel

Fazit

Durch die Analyse und Optimierung der richtigen Keywords kann man einiges an Besuchern holen. Du kannst ja einfach mal so eine Liste wie oben erstellen und ein bisschen optimieren. Nach einiger Zeit schaust Du dann nochmal bei Google nach, ob Du nun besser gerankt wirst.

Kommentare

Maik schrieb am 08.01.2010:

Dazu empfehle ich das Tool <a href="http://www.cleverstat.com/de/google-monitor-query.htm" rel="nofollow">Free Monitor for Google</a>. Läuft übrigens auch unter Linux mit Wine.

Frank schrieb am 08.01.2010:

Ich empfehle dazu Hottracker. Liefert sehr gute Ergebnisse und massig Statistiken, übersichtlich dargestellt. www.hottracker.de Ist übrigens kostenlos!

thomas schrieb am 09.01.2010:

Die Google-Webmaster-Tools ersparen auch Stift und Papier.

Stefan Wienströer schrieb am 09.01.2010:

Inwiefern?

Domainliste schrieb am 09.01.2010:

Danke, für den Tipp =) hatte google analytics schon ganz vergessen.

thomas schrieb am 09.01.2010:

Bin ich gemeint mit "inwiefern" ? In den Tools hat du deine obige Tabelle stehen. Klicks- Keyword - Position

xt-commerce-tricks schrieb am 09.01.2010:

"Free Monitor for Google" ist echt nen super tool, habe es lange benutz, leider finde ich, dass die ranking-position auf dauer nicht sooo schön dargestellt wird... :/

Stefan Wienströer schrieb am 09.01.2010:

@thomas: Ja meinte dich. Aber jetzt hab ich verstand was du meinst.

Mario schrieb am 19.01.2010:

Also ich kann nur bestätigen, dass eine richtige Keywordrecherche sehr viel bringt bzw. unbedingt nötig ist. Das Tool von Google ist auch sehr hilfreich dabei.

7 Tipps für Städte-Landingpages &laquo; Werbeagentur Köln vs. Werbeagentur Düsseldorf schrieb am 07.02.2010:

[...] dass man nicht nur bei dem Keyword &#8220;[Dienstleistung]&#8221; sondern auch bei den jeweiligen Keyword-Kombis &#8220;[Dienstleistung] [Stadt]&#8221; bei Google &amp; Co ganz vorne steht. Wenn es sich nur um [...]

Chris schrieb am 08.02.2010:

Eine gute Keywortanalyse ist das wichtigste beim Online Marketing bzw. Seo. Topplatzierungen sind nur bei guten und ertragreichen Keywörtern gut. Traffic von der falschen Zielgruppe bringt nicht viel.

Toni schrieb am 08.03.2010:

Es gibt Themenbereiche wo sich eine ordentliche Keywortanalyse lohnt, da die User nach vielen Wortkombinationen suchen.

seo tommy schrieb am 29.04.2010:

Alles gut und richtig, aber vergesst bitte nicht das Alter der Domain. Bei ganz jungen Domains bingt NUR eine Keywordoptimierung nicht wirklich viel. Dazu kommen noch Keyworddomains, Titel, Überschriften, etc.

Roger schrieb am 27.02.2011:

@seo tommy: Bin Deiner Meinung. Nur der Mix macht es aus. Von welchen "Zutaten" man wie viel nimmt/macht ist der Schlüssel zum Erfolg.