0251 / 590 837 15

Blogs sind nicht zum Geld verdienen!

Heute nehme auch ich einmal am Webmaster Friday teil. Es geht um das Thema Wie wichtig ist Geld verdienen beim Bloggen.

Es gibt schon viele große Blogs, die ihre Einkünfte auch veröffentlichen, doch die Frage ist, muss man mit Bloggen überhaupt Geld verdienen? Ich finde nicht. Beim Bloggen in einem Themen-Blog geht es darum sein Wissen zu teilen und bei den Leuten einen guten Eindruck von sich zu hinterlassen.

Die Werbung die ich in diesem Blog schalte, ist um die Ausgaben die ich beim Hosting habe wieder einzufahren. Wenn mal etwas übrig bleibt ist das ganz gut aber es ist kein Muss.

Wie viel Werbung ist ok?

Wie gesagt, ein klein bisschen Werbung um die Kosten des Hostings wieder einzuholen sind ok, aber ein Blog voller Werbung ist nicht gut. Was ich zum Beispiel nicht mehr gut finde sind Layer und bezahlte Posts. Diese nerven und machen den Lesern nicht wirklich Freude, oder?

Aber wieso sollte man dann Bloggen?

Neben den tollen Erfahrungen, den man mit aktiven Lesern macht, kann das Bloggen auch auf Unwegen Profit bringen. Wer gute Artikel schreibt wird auch verlinkt. So kann man seine kommerziellen Projekte im SEO weiter nach oben bringen.

Erinnert ihr euch an das Tutorial Facebook Anwendung erstellen? Auf Grund dieses Beitrages habe ich bereits mehrere Anfragen bezüglich (bezahlter) Programmierung / Hilfestellung bekommen. Als Selbstständiger könnte ich so an gute Aufträge kommen.Weitere Teilnehmer des Webmaster Friday (Nachtrag)

Kommentare

WB schrieb am 21.05.2010:

Der Inhalt ist das Produkt! Und wir sind das Werkzeug! Da hast du recht!

Tobias schrieb am 21.05.2010:

find werbung im inet generell zu stark vertreten jeder schwachkopf der ein wenig von html versteht brauch instand werbung vollkommen egal was für eine msg die seite bringt :)

Ivan schrieb am 23.05.2010:

Ich finde Werbung okay aber es muss dezent sein. Denn es gibt nichts mühsameres, als wenn Webmaster Ihre Webseite mit Banner zuknallen und die besuchte Seite aussieht, wie ein brennender Christbaum ;)

Monty schrieb am 21.07.2011:

Etwas spät, aber... ...ich bin grad über diesen Blog gestolpert. Ich din der Auffassung, daß die Fragestellung ein selbstlösendes Problem beschreibt. Ob Werbung vorhanden ist, oder nicht,als Leser bezahle ich nicht für die 'Nutzung' der Seite. Daher finde ich Werbung ein legitimes Mittel um Kosten auszugleichen, aber auch um Geld zu verdienen. Sollte jemand seinen Blog mit Werbung überladen und dabei informellen Gehalt eines Glases Senfgurken nicht überschreiten, wird sich eh keiner für diese Seite interessieren. Womit auch die Werbeeinnahmen ausbleiben. Ich halte es so, ein guter Blogger bekommt auch Klicks auf Werbung. Einen miesen Blog mit zuviel Werbung besuche ich nur 2x: Das erste und letzte Mal. Nebenbei, mein Blog ist werbefrei! Links sind nur als Quellangabe oder Weiterhilfe installiert.

finestdads schrieb am 07.12.2011:

ein bisschen Werbung ist OK.... auch die "großen" Seiten schalten Werbungen - warum sollten dann kleinere Seiten Werbefrei sein. Über das Ziel sollte man aber nicht hinausschießen