0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

Voraussetzungen zum App-Entwickler (Facebook)

Um auf Facebook seine eigene App zu veröffentlichen muss man einige Voraussetzungen erfüllen. Welche das sind, werde ich in diesem Artikel klären.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie, also solltest du am besten am Anfang (Warum es sich lohnt eine Facebook-App zu entwickeln) anfangen.

1. Persönliches Kenntnisse

Ohne Vorwissen wird es schwierig sein, eine Facebook-App zu veröffentlichen. Die Grundkenntnisse der Facebook-Api möchte ich Dir mit diesem Tutorial vermitteln, aber ohne Kenntnisse aus der Programmierung wirst du es schwer haben.

HTML, CSS und JavaScript

Diese Begriffe solltest du auf jeden Fall kennen. Am wichtigsten ist Html, ohne das läuft gar nichts. Bestenfalls solltest du bereits über grobe Kenntnisse über CSS und JavaScript verfügen, diese sind aber eher zweitrangig.

Sollte dir an dieser Stelle noch Wissen fehlen, sind vielleicht folgende Tutorials und Bücher etwas für dich:

Serverseitige Programmierung

Um eine Anwendung richtig interaktiv zu machen, solltest du eine serverseitige Programmiersprache beherschein. Ich selbst benutze in diesem Tutorial PHP, da es kostenlos und weit verbreitet ist. Eine gute Alternative ist ASP.net, ein System von Microsoft.

Wenn dir hier die Basiskenntnisse fehlen, kannst du hier alle benötigten Informationen finden:

2. Systemvoraussetzungen

Entwicklungsumgebung

Irgendwo musst du den Quellcode auch eingeben. Das kannst du natürlich alles im Windows-Editor machen, jedoch wirst du es mit anderen Programmen einfacher haben. Ich persönlich nutze Notepad++, es ist einfach und kostenlos und bietet alles was man braucht. Wenn du mehr komfort möchtest, ist vielleicht Eclipse ein Programm für dich.

Bei ASP.net geht (fast) kein Weg am Visual Studio order dessen kostenloser Version Visual Web Developer Express vorbei.

Webspace

Leider ist es nicht möglich, eine Anwendung direkt auf Facebook zu speichern. Hierfür benötigst du speziellen Speicherplatz, welcher von Außen erreichbar ist und die serverseitige Programmiersprache unterstützt.

Kostenlosen Speicherplatz gibt es nur gegen Werbung. Das Problem dabei ist nur, dass wenn du schon fremde Werbung zeigst nicht mehr so viel Aufmerksamkeit auf deine eigene Werbung geworfen wird. Die meisten kostenlosen Anbieter blenden so genannte Layer-Ads ein, das sind Werbefester die sich über die Seite legen und weggeklickt werden müssen. Wenn du es trotzdem versuchen möchtest, empfehle ich dir Funpic.

Die bessere Wahl ist es, für wenige Euro im Monat Speicherplatz ohne Werbung zu erwerben. Deine Anwendung muss schon ein totaler Flopp werden, wenn du das Geld nicht wieder reinbekommst.

Hier sind einige Anbieter für PHP-Speicherplatz (achte darauf, dass in der Beschreibung wirklich PHP auftaucht):

Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich das Hosten auf einen eigenen Server. Jedoch musst du ihn konfigurieren und online-verfügbar machen können. Von einer normalen XAMPP-Installation würde ich abraten, da XAMPP eher für die Entwicklung statt für den ausgelegt Einsatz geeignet ist.

Übertragung

Für die Übertragung deiner Daten an den Speicherplatz brauchst du vermutlich ein FTP-Programm. Ich nutze hier die OpenSource-Software Filezilla.

3. Auf Facebook

Natürlich benötigst du ein eigenes Facebook-Konto. Außerdem musst du die Anwendung Devloper installiert haben.

Das wars auch schon mit den Voraussetzungen. Im nächsten Artikel geht es um die Idee deiner App. Dieser Artikel ist noch nicht draußen und wenn du ihn nicht verpassen möchtest, kannst du dir mal meinen Facebook-Account abonnieren.

Kommentare

Ivan schrieb am 25.11.2010:

Hallo Der oben angegebene Link für das Programm "Filezilla" führt nicht zur Original Webseite und ist vor allem nicht aktuell. Der richtige Link lautet: http://filezilla-project.org/

Stefan Wienströer schrieb am 25.11.2010:

Ist geändert.

Ivan schrieb am 25.11.2010:

Danke, somit sind Deine Leser wieder Up to Date ;)

sven schrieb am 25.02.2011:

Tja, es scheitert schon an der Developer-Verifizierung per Handy-Nr... Nr angegeben, aber nie einen Registrier-Code erhalten. Tel-Anbieter unterstützt das wohl nicht... :-(

Karim schrieb am 12.06.2011:

Ich hätte hier noch eine alternative für Funpic, ist aber auf English, wer die Grundkentnisse beherrscht, sollte jedoch kein Problem damit haben: Byethost.com

huyen schrieb am 06.07.2011:

ich versteh den kram nicht

Flo schrieb am 11.01.2012:

Weiß jemand wie ich diesen code umschreiben kann, dass ich nicht immer auf die leinwand (http://meine.de/appxx/) sondern auf apps.facebook/appxx redirected werde? $dialog_url = 'https://www.facebook.com/dialog/oauth?' . 'client_id=' . $app_id . '&redirect_uri=' . urlencode($leinwand) . '&state=' . $_SESSION['state'] . '&scope=' . $scope; print(" location.href='" . $dialog_url . "'"); Wenn ich den Facebook App Link einbaue bekomme ich immer einen redirect fehler von facebook wieder.

Alex schrieb am 11.04.2012:

gibt es immer noch keine vorsetzung des artikels?

Stefan Wienströer schrieb am 11.04.2012:

Ne, tut mir leid. Komme zur Zeit nicht dazu.

Christian schrieb am 13.02.2013:

Servus... Hast Du jetzt Zeit dazu gefunden?

Stefan Wienströer schrieb am 14.02.2013:

Hi, ne, habe ich noch nicht. Das lohnt sich einfach nicht wirklich das Ganze immer aktuell zu halten. Dafür gibt es bei Facebook zu oft Änderungen. Im Endeffekt steht alles was man wissen muss in der Doku bei Facebook: http://developers.facebook.com/docs/ Gruß Stefan

prof schrieb am 10.03.2014:

Hi, da ich mich nun auch mit dem Thema facebookapp auseinandersetzen muss möchte ich ein kleinen Hinweis zum Punkt "Freehoster" geben. Sowohl Funpic als auch bplaced eignen sich nicht für solche Sachen. Bei Funpic ist es nicht möglich, den Addlayer abzustellen, er setzt keine Cookies. Bei bplaced besteht der NAchteil, dass es keine eigenen Fehlerseiten gibt. Nicht mal mit einem ordentlichen Routing ist da was zu machen. ich bin seit längerem bei http://www.ms5.eu/ - da kann jeder mal schauen ob es ihm zusagt oder nicht. Vorweg: keine Werbung!

Stefan Wienströer schrieb am 12.03.2014:

Sieht mir aber eher wenig vertrauenswürdig aus, wenn man mal ins Impressum schaut.