info@a-coding-project.de

JavaScript: Resultset

Das (serverseitige) resultset-Objekt enthält die Resultate - genauer die resultierenden Tabellen - der Aufrufe von gespeicherten Funktionen.

NES 3.0 Resultset-Objekt erstellen  nach oben

Ein resultset-Objekte wird durch die resultset-Methode des Stproc-Objekts erstellt. Es steht kein eigener Constructor zur Verfügung.
Die Funktionsweise eines resultset-Objekts ist die folgende: Innerhalb von ServerSide JavaScript können innerhalb von Datenbanken gespeicherte Funktionen aufgerufen werden (storedProc). Das Resultat dieser Funktionen ist meist eine neue/veränderte (Datenbank-)Tabelle die durch das resultset-Objekt abgefragt werden können. Der Funktionsspeicher (Stproc-Objekt) übergibt dazu beim erstellen eines resultset-Objekts die nötigen Informationen.

sto = database.storedProc("eineFunktion");
result = sto.resultSet();
a = result.meinWert;

Bitte beachten Sie, dass die Werte der aktuellen Zeile können ebenso wie Eigenschaften ausgefragt werden können.

Eigenschaften  nach oben

NES 2.0 prototype

Die prototype-Eigenschaft gibt eine Referenz auf die eigentliche Objektklasse wieder.
Notation: Objekt.prototype
Kein Beispiel.

Methoden  nach oben

NES 3.0 close

Die close-Methode schließt das Resultat und gibt den benötigten Speicher wieder frei. Danach kann das resultset-Objekt nicht mehr verwendet werden. Die Methode gibt 0 (Null) aus, wenn die Aktion erfolgreich war - ansonsten wird der Statuscode des Fehlers zurückgegeben.
Notation: Objekt.close()

request.close()

NES 3.0 columnName

Die columnName-Methode gibt den Spaltennamen (column-Name) einer bestimmten Spalte aus. Dazu wird der nullbasierte Index der zu erfragenden Spalte erwartet (Spaltennummer).
Notation: Objekt.columnName(Nummer)

result = sto.resultSet('select NAME, VORNAME, TELEFON from'+
                       ' User');
a = result.columnName(0); // = 'NAME'
b = result.columnName(1); // = 'VORNAME'
c = result.columnName(2); // = 'TELEFON'

NES 3.0 columns

Die columns-Methode gibt die Anzahl der Spalten aus. Es werden keine Parameter benötigt.
Notation: Objekt.columns()

result = sto.resultSet('select NAME, VORNAME, TELEFON from'+
                       ' User');
a = result.columns(); // = 3 (NAME, VORNAME, TELEFON)

NES 3.0 next

Die next-Methode wechselt von der aktuellen Zeile auf die nächste (verschiebt den Zeiger auf die nächste Zeile). Die Methode gibt true bei erfolgreichem Verschieben zurück und false, wenn keine Zeile mehr folgte (wenn also die letzte Zeile breites erreicht war).
Notation: Objekt.next()

<server>
result = sto.resultSet('select NAME, VORNAME, TELEFON from'+
                       ' User');
</server>
<table>
 <tr>
  <th>Name</th><th>Vorname</th><th>Telefon</th>
 </tr>
 <server>
 while(result.next() == true)
  {
 </server>
 <tr>
  <td><server>write(result.NAME);</server></td>
  <td><server>write(result.VORNAME);</server></td>
  <td><server>write(result.TELEFON);</server></td>
 </tr>
 <server>
  }
 </server>
</table>

Über uns

Stefan Wienströer

Wir entwickeln Webanwendungen mit viel Leidenschaft. Unser Wissen geben wir dabei gerne weiter. Mehr über a coding project

Auch interessant