0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

Bing, ein Website-Killer?

Bing

Bing Logo

In den nächsten Tagen stellt Microsoft ihre neue Suchmaschine Bing online. Sie kann neben den normalen Suchen auch Hotels finden, das Wetter vorhersagen und vieles mehr. In einigen Fällen zeigt es seine Website so an, dass der Benutzer die gar nicht mehr besuchen muss. Klingt alles schön und gut. Zumindest für die Benutzer.

Aber das System hat auch einen Nachteil. Sehen die Benutzer die Sachen, die sie suchen sofort auf der Bing-Seite, so werden diese Besucher die Websites nicht mehr besuchen. Das heißt also, dass die Visits und die Einnahmen sinken. Das finde ich meiner Meinung nach nicht in Ordnung. Ok, der Benutzer hat nun einen Mehrgewinn. Aber wenn die Websites keine Besucher und also auch keine Einnahmen mehr gibt, wird die Qualität der Artikel vieler Websites aus kostengründen sinken.

Natürlich kann ich das jetzt auch noch nicht so gut beurteilen, da die Suchmaschine noch nicht einmal online ist. Ich denke, man muss sehen, wie das ganze dann Online aussieht. Außerdem wird es wahrscheinlich einige Zeit brauchen, bis diese Suchmaschine überhaupt gut genutzt werden. Bleibt der Marktanteil von Google weiter so hoch, müssen wir Webmaster und keine Sorgen machen.

Verwandte Themen

Kommentare

Lazy schrieb am 29.05.2009:

Hi, danke für den Link. Dein Einwand kann ich verstehen, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Na, mal sehen, wie sich Bing so machen wird.. schätze aber, gegen Google wird es kaum ankommen.. Schönes Wochenende Chris

Kim schrieb am 06.06.2009:

Was mich immer wieder stört, ist die Tatsache, dass jeder Inhalte ins Web nur noch unter der Voraussetzung bereit stellt, dass sie Einnahmen erwirtschaften. Jeder will mit seiner Website so viel Geld wie möglich verdienen und pappt sie voll mit Werbung, teilweise sogar die lästigen Layer-Ads! Ich freue mich richtig, dass Bing hier diesem Schabernack ein Ende setzt und hoffe irgendwo, dass es wieder zum Umdenken bei den "Content-Lieferanten" zwingt.

Surplus schrieb am 17.06.2009:

Das man die Webseite nicht mehr besuchen muss ist mir bei bing noch nicht untergekommen, kann man das irgendwie hervorufen ?

Stefan Wienströer schrieb am 17.06.2009:

Das ist derzeit auf der Amerikanischen Seite. Man kann das im Menü irgendwie umstellen, dass man die bekommt. Wenn man dann z.B. Serial Windows XP eingibt, kann man da in der Vorschau bereits die Seriennummern bekommen, so dass man keine böse Seite besuchen muss ;-)

Rhododendron schrieb am 14.06.2014:

5 Jahre später: Bing hat sich nicht so durchgesetzt, wie MS es sich wohl erhofft hat. Das Thema mit den "bösen Seiten" habe ich auch nie wirklich wahrgenommen. Die damals berechtigte Furcht davor ist aus heutiger Sicht nicht mehr relevant. Also, alles gut in der neuen digitalen Welt von heute? Mitnichten: In Zeiten von FB, Datenspionage und Co. ist zwar vieles dazugekommen - aber davon auch sehr vieles welches nichts gutes erahnen lässt. Lassen wir uns mal sehen, was die nächsten 5 Jahre bringen...