0251 / 590 837 15

OnPage-Optimierung

OnPage-Optimierung ist der technische und inhaltliche Teil der Suchmaschinenoptimierung. Hier kann man mit kleineren Änderungen schon gute Erfolge beim Kampf um die besten Plätze bei Google & Co erzielen.

Wir haben für Sie eine Checkliste erstellt, die die wichtigsten Faktoren der OnPage-Optimierung darstellt:

Inhalt

Der Inhalt ist der wichtigste Teil einer Website. Wenn auf einer Seite bestimmte Suchbegriffe gar nicht auftauchen, so kann diese Seite bei Google auch nicht dazu gefunden werden. Weitere Informationen zu guten Inhalten finden Sie in unserem Ratgeber Content Marketing.

  • Stellen Sie einmalige Inhalte online
  • Liefern Sie die Informationen, die Leute bei der Suche erwarten
  • Achten Sie bei Texten auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik
  • Die wichtigsten Inhalte sollten bereits ohne zu Scrollen zu sehen sein (Above the fold)
  • Vermeiden Sie Seiten, mit nur wenigen Inhalten (Thin Content)
  • Strukturieren Sie Texte am besten mit Hilfe von Unterüberschriften
  • Bringen Sie ihre Suchbegriffe in Überschriften
  • Halten Sie ihre Seiten aktuell
  • Pro Suchbegriff sollte es im Idealfall nur eine Seite geben.
  • Wichtige Phrasen sollten fett geschrieben sein. Hier sollte man es aber nicht übertreiben
  • Durch Inhalte, die die Besucher etwas beschäftigen (z.B. Videos oder Quizze) bleiben die Leute länger auf der Seite und kehren weniger / nicht so schnell zu den Suchergebnissen zurück. Das ist ein sehr positives Signal für Google.
  • Listen machen Texte leichter lesbar und heben Inhalte hervor
  • Die Seite sollte nicht zu viele Werbeanzeigen beinhalten

Bilder

Bilder machen eine Website interessanter und können das Ranking einer Seite positiv beeinflussen. In einigen Themengebieten kann man durchaus guten Traffic über die Bildersuche bekommen.

  • Nehmen Sie nach Möglichkeit eigene Fotos vom Fotografen oder selbst erstellte Grafiken
  • Nutzen Sie das alt-Attribut bei wichtigen Bildern
  • Versuchen Sie sich deutlich von den anderen Bildern der Bildsuche zum Suchbegriff abzuheben
  • Nutzen Sie große Bilder (aber auf Grund der Ladezeit nicht zu Große)
  • Bennen Sie ihre Bilder sprechend (auto.jpg statt PIC123.jpg)
  • Der umliegende Text des Bildes sollte zum Suchbegriff passen.
  • Verwenden Sie Bilder mehrfach auf der Website

Strukturen & interne Verlinkung

Auf die Struktur einer Website und dadurch auch die interne Verlinkung sollte besonders Acht gegeben werden. Denn dadurch teilen wir Besuchern und Suchmaschinen mit, welche Inhalte für uns wirklich wichtig sind.

  • Seiten, die intern oft verlinkt werden, sind für Suchmaschinen bedeutender
  • Versuchen Sie nicht mehr als 100 ausgehende Links auf eine Seite zu packen. Denn in dem Fall ist ein einzelner Link nur wenig wert
  • Durchgangsseiten, also zum Beispiel Kategorie-Seiten, haben eine besondere Bedeutung und sollten optimiert werden.
  • Klicktiefe: Je weniger Klicks man von der Startseite braucht, um eine Unterseite zu besuchen, desto besser wird sie bewertet.
  • Linktexte sollten am besten sprechend sein.

Url

Die Url ist die Adresse einer Seite. Sie wird auch gerne mal kopiert und zum Beispiel in Foren oder sozialen Netzwerken gepostet.

  • Sollte nach Möglichkeit kurz sein
  • Am besten stehen wichtige Keywords nah an der Domain. Also a-coding-project.de/seo statt a-coding-project.de/angebote/seo
  • Als Wort-Trennen eigenen sich vor allem Bindestriche
  • Urls sollten klein geschrieben sein und keine Sonderzeichen enthalten.
  • Die TLD, also die Domainendung sollte am besten lokal sein. In Deutschland also .de.

HTML-Head

Im <head>-Tag einer Seite stehen die Informationen, die für den Besucher nicht sichtbar sind. Dazu zählen zum Beispiel Metadaten oder der Title-Tag.

  • Der title-Tag ist die Überschrift, die in den Suchmaschinen angezeigt wird. Sie sollte den passenden Suchbegriff am besten schon am Anfang beinhalten.
  • Die Meta-Description ist vor allem für die Klickrate nützlich. Versuchen Sie hier, die Leute zum Klicken auf die Seite anzuregen
  • Durch den Canonical-Tag können doppelte Inhalte für die Suchmaschinen vermieden werden.
  • Wird bei internationalen Seiten der hreflang-Tag verwendet?

Mobile

Mittlerweile ist der Anteil der mobilen Suchanfragen in einigen Branchen größer, als die im Desktop-Bereich. Aus diesem Grund sollte man das besonders im Auge haben.

  • Seiten sollten mobil gut dargestellt werden.
  • Bilder können über verschiedene Techniken mobil in einer kleineren Version geladen werden.
  • Wird bei responsiven Inhalten der Vary-HTTP-Header verwendet?

Crawling

Als Crawling bezeichnet man den Vorgang, in dem eine Suchmaschine die Inhalte einer Seite herunterlädt. Wer Google dort behilflich ist, wird öfter gecrawlt und kann neue Inhalte dadurch schneller verbreiten.

  • Die Seiten müssen von Suchmaschinen verstanden werden. Deshalb sollte man JavaScript und Flash nur für unwichtige Funktionen nutzen.
  • Eine geringe Ladezeit (TTFB) erleichtert Google das Crawling
  • Schließen Sie Inhalte, die für Suchmaschinen unwichtig sind aus, damit die anderen Seiten eine höhere Priorität beim Crawling bekommen.
  • Über eine Sitemap kann man über das Änderungsdatum mitteilen, welche Seiten neu gecrawlt werden sollen
  • Seiten mit ähnlichen Inhalten sollten nicht indexiert werden. Dazu zählen zum Beispiel Paginierungen. Tipp: Schreiben Sie für die verschiedenen Seiten eigene Texte um die Inhalte einmalig zu machen.
  • Gesetzte Links sollten nicht auf Fehlerseiten (404) oder Weiterleitungen führen.

Microdata / schema.org

Über Microdata kann man Suchmaschinen strukturiert bestimmte Informationen zukommen lassen.

  • Breadcrumb-Navigationen sollten als solche ausgezeichnet werden
  • Sternchen-Bewertungen können teilweise in der Suchmaschine dargestellt werden

Was braucht/sollte man nicht mehr machen?

In der Suchmaschinenoptimierung gibt es ständig Neuerungen. Wer neu im Thema ist, findet im Internet jede Menge Informationen darüber. Doch einige Techniken sind schon veraltet und können einer Website teilweise sogar Schaden. Dazu zählen zum Beispiel folgende Themen:

  • Elemente vor Suchmaschinen verstecken
  • Meta-Keywords nutzen
  • Suchbegriffe zu häufig verwenden
  • Verschieden Black-Hat Tricks verwenden, zumindest, wenn man mit einem Projekt langfristig gute Rankings haben möchte.

Weitere Artikel zur OnPage-Optimierung

Der Ratgeber wird in diesem Bereich derzeit inhaltlich von uns überarbeitet und aktualisiert. Einzelne Inhalte entsprechen nicht mehr dem neusten Stand. Wenn Sie zu einzelnen Themen auf dieser Seite Fragen oder Anregungen haben, können Sie uns gerne eine Email schicken oder kurz durchrufen.