0251 / 590 837 15

WebDAV – Tutorial, Tipps & Tricks

Genau so wie z.B. die Programmiertechnik AJAX gibt es die HTTP-Erweiterung WebDAV schon ein paar Jahre. Allerdings hat man jetzt erst die Möglichkeiten erkannt und es gibt immer mehr Anwendungen wie “Subversion” oder der Online-Zugriff auf Nutzer-Mails, die auf WebDAV basieren. Weiterhin werden die Möglichkeiten von z. B. Windows-Netzlaufwerken erheblich erweitert, da theoretisch weltweit Nutzer auf die Daten des WebDAV-Laufwerkes zugreifen können.

Sicherheit bei WebDAV

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die WebDAV-Konfiguration einsatzbereit und funktionsfähig. Allerdings wurde noch nichts für die Sicherheit getan. Dafür gibt es zwei relevante Bereiche: Der Zugriff auf die Daten im WebDAV-Verzeichnis und die Verbindung zwischen Client und WebDAV-Verzeichnis.

Zugriff auf ein WebDAV-Laufwerk

Nachdem WebDAV nun eingerichtet ist, geht es darum einen externen PC mit diesem WebDAV-Laufwerk zu verbinden. Die einzelnen Betriebssysteme verhalten sich hierbei jedoch leider sehr unterschiedlich.

WebDAV-Konfiguration im Apache-Webserver

Um WebDAV verwenden zu können benötigt man einen entsprechend konfigurierten Webserver. Der Apache-Webserver, als einer der meistgenutzen, bietet hierfür bereits die Voraussetzungen und kann leicht auf die Verwendung von WebDAV angepasst werden.