0251 / 590 644 - 0
info@a-coding-project.de

Man muss nicht alles alleine machen: Teambildung im E-Commerce

Wenn Sie sich das Inhaltsverzeichnis dieser Dokumentation ansehen oder alle vorherigen Kapitel bereits gelesen haben, werden Sie vielleicht über die zahlreichen Anforderungen an einen E-Commerce-Gründer erstaunt sein. Die vielen Aufgaben, die es anzupacken gilt, muss man allerdings nicht alleine angehen. Eine Gründung im Team oder die Bildung eines Netzwerke s ist oft sehr hilfreich für einen schnellen und erfolgreichen Start.

Master of all is master of nothing ...

Jeder hat bekanntlich seine Stärken und Schwächen. E-Commerce-Gründer sind in aller Regel sehr erfahren in den technologischen Bereichen des Internets. Mangelerscheinungen hingegen treten eher in kaufmännischen, rechtlichen und steuerlichen Fragen auf. Oft ist die Geschäftsidee an sich sehr gut, aber der Marktüberblick ist noch nicht vorhanden. Solche Defizite lassen sich aber oft ausgleichen, indem man Kooperationspartner sucht und findet.

Prüfen Sie sich einmal, in welchen der in dieser Dokumentation behandelten Fragen Sie einen Nachholbedarf bei sich sehen. Zum einen lohnt sich dann ein weiteres Studium der entsprechenden Fachliteratur, zum anderen gibt es zahlreiche Berater in öffentlichen und privatwirtschaftlichen Stellen. Eine weitere, ergänzende Möglichkeit ist der Aufbau eines Gründungsteams, der Einstieg in ein Netzwerk.

Teamgründung

Eine Gründung im Team kann auch finanziell interessant sein, denn ein weiterer Gründer wird nicht für seine Leistungen vergütet, sondern man teilt sich den späteren Gewinn und das Risiko von Beginn an. Doch auch andere Themen können gemeinsam besser bewältigt werden. Wer ist aber der ideale Kooperationspartner?

Die Antwort kann Ihnen niemand abnehmen, da dies sehr individuell von Ihrer Person und Ihren Erfahrungen abhängt. Man kann nur soviel sagen, dass Sie dann den passenden Partner gefunden haben, wenn ein Geben und Nehmen möglich ist, wenn also auch der Geschäftspartner profitieren kann. Es kann sein, dass es ein Händler ist, der bisher das Internet gescheut hat, aber im kaufmännischen Bereich hervorragend ist.

Es kann aber auch der Betreiber eines anderen E-Shops sein. Haben Sie vielleicht sich ergänzende Sortimente für Komplettangebote? Können Sie bei einem Lieferanten mit unterschiedlichen Artikeln gemeinsam bessere Konditionen bekommen? Können Sie sich mit zeitaufwändigen, aber wichtigen Themen wie dem Kundenservice gegenseitig unterstützen? Zumindest wird aber die Möglichkeit für einen Banner- und Linktausch bestehen.

Gemeinsame Logistik

Ein Thema wird bei der Frage nach Kooperationen besonders häufig diskutiert. Es ist der anspruchsvolle und herausfordernde Bereich der Logistik. Denken Sie alleine einmal an das Thema Paketporto. Können Sie die Inklusivmengen immer ausnutzen oder zahlen Sie für ein 6 kg Paket den Preis, der auch für 10 kg Ware gelten würde. Die Kostenersparnis ist leicht einzusehen, aber wie sollte so etwas organisiert werden. Wie sollen zwei verschiedene Online-Shops gemeinsam Ware verschicken?

Nehmen wir an, beide Online-Shops machen ein Kombinationsangebot, das bei den Kunden gut ankommt. Die erste Möglichkeit ist dann natürlich, gemeinsam einen Logistik-Dienstleister zu beauftragen. Dieser würde die Einzelsendungen abholen und zusammenstellen. Wenn allerdings die E-Shops beziehungsweise die Lagerplätze nicht nahe zusammen liegen, was die Regel sein dürfte, muss der Logistik-Dienstleister diese Zusammenführung in seinem eigenen System (oder mit eigenen Partnern) bewerkstelligen und dies fehlerfrei.

Dennoch liegt Potenzial in der Kooperation von Online-Shops im Sinne von Online-Malls (Einkaufszentren), da sie so eher der möglichen Konkurrenz von Versandhändlern mit einem Vollsortiment begegnen können, die sehr einfach verschiedenste Artikel an einen Kunden in nur einer Sendung zusammenfassen können. Achten Sie bei der Kooperation mit anderen E-Shops auf das Vorhandensein der gleichen oder einer ähnlichen Zielgruppe und auf deutliche Unterschiede in den jeweiligen Angeboten.

Viele Synergien sind möglich

Neben logistischen Kooperationen können auch andere Bereiche Synergien ermöglichen:
Sie können mit anderen E-Shops die Beschaffung optimieren und gemeinsam einkaufen (Erzielung von Mengenrabatten). Der gemeinsame Vertrieb erschließt neue Kundenkreise, indem jeder auch die Kunden des anderen erreicht, ohne diese separat angehen zu müssen. Die Kooperation wird auf beiden Websites und in beiden Newslettern dargestellt und beworben.

Als Kooperation können Sie auch bei Online-Werbeagenturen möglicherweise bessere Konditionen erhalten und ein gemeinsames Image aufbauen. Achten Sie aber darauf, dass Ihr eigenes Image nicht verwischt, denn manche Partnerschaften sind nicht von Dauer. Kooperationen dürfen nicht in die Abhängigkeit führen.

Wichtig hingegen sind eine einwandfreie und schnelle Kommunikation, zum Beispiel bei der Abstimmung von Auslieferungen oder gemeinsamen Werbemaßnahmen. Es ist ein leichtes, dafür das Internet zu nutzen. Es spricht nichts dagegen, neben E-Mails im Geschäftsleben auch ICQ zu verwenden, wenn es besonders schnell gehen soll.

Abgesehen von allen Geschäftsprozessen, die sich gemeinsam besser angehen lassen, ist oftmals alleine schon ein Ratschlag sehr viel wert. Vielleicht stand Ihr Kooperationspartner bei einem Problem vor einer ähnlichen Frage wie Sie jetzt, und er hat Fehler gemacht, daraus gelernt, und Sie können diesen Fehler vermeiden. Denken Sie aber immer an die Gegenseitigkeit, denn keiner will sich ausgenutzt fühlen.

Kontaktbörsen einmal anders

Sie sind nun überzeugt, dass eine Gründung im Team sinnvoll sein könnte oder aber eine Kooperation verschiedener E-Shops auf dem Markt leichter bestehen kann? Dann fragen Sie sich jetzt sicher, wie Sie an den richtigen Geschäftspartner kommen. Wie im Privatleben auch gibt es dafür Kontaktbörsen.

Neben Online-Börsen wie www.openbc.de oder www.de.passado.com gibt es auch Online-Börsen der öffentlichen Stellen, zum Beispiel www.dihk.de . Dort finden Sie den passenden Bereich unter Börsen -> Kooperationsbörsen. Die Website www.g-i-t.de befasst sich speziell mit den Aspekten einer Gründung im Team und bietet ebenfalls eine Kooperationsbörse. Diese finden Sie im Bereich "Networking".

Natürlich können Sie sich auch im Freundes- und Kollegenkreis umhören. Berichten Sie einfach von Ihrem Vorhaben, vielleicht findet sich schnell ein Gleichgesinnter. Für Ihr E-Commerce-Vorhaben ist Networking ebenso hilfreich wie bei einem herkömmlichen Unternehmen. Nutzen Sie Ihre Kontakte und sind Sie selbst auch behilflich.

Versuchen Sie die Trends im E-Commerce zu verfolgen, halten Sie Ihren Kenntnisstand so aktuell wie möglich. Nützlich kann hier die Bestellung eines Newsletters zum Beispiel bei www.ecin.de sein. Entsprechende kostenlose Newsletter werden Sie auch bei unterschiedlichen Branchenverbänden passend zu Ihrem Sortiment finden. Oder Sie haben ein offenes Ohr innerhalb Ihres Gründer-Netzwerkes.