0251 / 590 644 - 0
info@a-coding-project.de

Einführung in PHP

PHP ist mittlerweile eine der am meisten verbreiteten serverseitigen Scriptsprachen. Sie ist einfach zu erlernen, unheimlich flexibel und bietet mit seinen unzähligen Funktionen einen fast unbegrenzten Spielraum für Programmierer.

Was ist PHP?

PHP ist eine sogenannte Scriptsprache, die von einem in den Webserver eingebundenen PHP-Interpreter ausgeführt wird. Dadurch ist es möglich die Ausgabe des Webservers an einen Klienten nachhaltig zu verändern, wodurch sich eine ganze Reihe von Einsatzmöglichkeiten ergibt.

Entstehung von PHP

1995 entwickelte der damals 17 Jahre alte Däne Rasmus Lerdorf in der Skriptsprache PERL eine Reihe von Funktionen zur dynamischen Erstellung von Homepages und nannte es PHP - Personal Home Page. Im Laufe der Jahre wurden diese dann stetig weiterentwickelt und wurde mit der Umsetzung in der Programmiersprache C letztendlich leistungsfähiger als PERL selbst. Diese Leistungsfähigkeit wurde 1999 in PHP 4 mit dem Einsatz einer neuen Engine, der ZEND-API, nochmals gesteigert. Inzwischen gibt es erste Ausgaben von PHP 5 und das wird noch nicht alles gewesen sein.

Was kann PHP? Und was kann PHP nicht?

Die Vor- und Nachtteile von PHP begründen sich darin, dass es auf dem Webserver und nicht beim Klienten ausgeführt wird. Der Vorteil hierbei im Gegensatz zu Clientscripten ist, dass das Ergebnis bei jedem Klienten gleich ist und keine Kompatibilitätsprobleme mit dessen Plattform, wie zum Beispiel bei JavaScript , entstehen. Das ist allerdings auch der Nachteil: PHP kann keine animierten Menus oder fliegende Bilder beim Klienten anzeigen.

Was brauche ich für PHP?

Um PHP-Scripte ausführen zu können, benötigt man einen Webserver wie Apache oder IIS und einen PHP-Interpreter (www.php.net). Beides kann man auf einem lokalen Rechner über den sogenannten Localhost laufen lassen, ohne dass man dazu eine Internetverbindung benötigt. Um Scripte in PHP selbst schreiben zu können reicht bereits ein einfacher Text-Editor wie NotePad, wobei es auch für PHP bereits einige gute Editoren gibt, die mit ihrem Syntaxhervorhebungen die Lesbarkeit php.netenorm steigern.

Weitere Infos