0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

Das Title Attribut (HTML): Benutzer- und Suchmaschinenfreundlich!

Das HTML-Attribut title bietet die Möglichkeit Elemente eine Beschreibung zu geben. Diese wird dann beim überfahren des Elementes mit der Maus, als Text daneben angezeigt. Dieses Element hat ein paar tolle Eigenschaften, auf welchen in diesem Artikel näher eingegangen wird

Das Title-Attribunt für Bilder

Gerade bei Bildern ist das Title-Attribut eine tolle Sache. Hier erklärt es zum einen dem Benutzer, was im Bild geschieht. Zum Anderen ist es sehr Suchmaschinenfreundlich. Bilder mit dem Title-Attribut werden (gut) gefunden. Denn woher sonst soll die Suchmaschine wissen, was auf dem Bild ist. Das title Attribut ist nicht zu verwechseln mit dem alt-Attribut, welches einen Alternativtext anzeigt, wenn das Bild nicht geladen werden konnte.

Beispiel

Fahrt einfach mal mit der Maus über beide Bilder. Im zweiten Bild sollte ein Text erscheinen.

Bild ohne Title-Attribut

<img src=“/i/ratgeber/seo/das-title-attribut-html-benutzer-und-suchmaschinenfreundlich/PIC1317.JPG“ alt=““ title=“Baum im Herbst“ width=“300″ />

Bild mit Title-Attribut

<img title=“Baum im Herbst“ src=“/i/ratgeber/seo/das-title-attribut-html-benutzer-und-suchmaschinenfreundlich/PIC1317.JPG“ alt=““ width=“300″ />

Title Attribut bei links

Auch bei Links hat das Title Attribut einen Vorteil. So kann der Benutzer zum Beispiel beschreiben, was das für eine Seite ist auf die man verlinkt. Für Suchmaschinen ist dieses Tag auch wichtig. Wenn in den Links Keywords sind, wird die verlinkte Seite besser gelistet.

Die Seite dciwam.de empfiehlt, die Länge der Beschreibung auf max. 80 Zeichen zu beschränken.

Verwandte Artikel

Kommentare

Michael schrieb am 09.09.2009:

so sinnvoll ich das Title-Attribut generell halte - mein WP "verschluckt" entsprechende Angaben. Während es im Backend/Editor sogar funktioniert, fehlt es dann auf der Live-Seite. Im Editor ist es ganz klar zu sehen (HTML-Modus), auf der Live-Seite fehlt dann das Title-Attribut schlichtweg im Code. Was ist der Grund? Wie kann man das abstellen. Es geht auch "normal", das sieht man ja hier auf der Seite bei den Beispielen Grüße, Michael

Stefan Wienströer schrieb am 09.09.2009:

Bei Wordpress gibt es so [CAPTION]-Elemente. Diese werden erzeugt, wenn man das Bild nicht via HTML selbst einbinden, sondern über Hochladen / Einfügen geht. Da gibt es dann den Titel und die Beschreibung. Wenn das nicht klappt, meld dich nochmal ;-)

Michael schrieb am 09.09.2009:

Hallo Stefan, danke für die Antwort. Bild ist über WP hochgeladen und im Hochlade-Formular auch entsprechend mit Title bestückt worden. Beschreibung habe ich weggelassen - das ist, glaube ich, nur für die interne "Galerie". Man sieht ja auch im Editor, HTML Modus, daß das Title-Attribut anschließend vorhanden ist. Nur für die Live-Präsentation wird es dann von WP - warum auch immer - entfernt. Auch die WP Funktion Hochladen, speichert ein Bild ja nur in einem internen Ordner. Der Link auf der eigentlich Seite ist ja nicht anders, als würde man das Bild komplett woander herholen. Habe gerade einen Versuch laufen, sieh mal auf meiner HP bei Freeware/Freesnap

Michael schrieb am 09.09.2009:

habe noch einen anderen Test gemacht, eine andere WP Seite, die unter meiner Domain untergebracht ist - das funktioniert es, wie erwünscht. Also ist irgendwo was an meinem eigenen WP Seite verwurschtelt. Warum entfernt WP das Title Attribut? Ein völlig anderes Plugin?

Michael schrieb am 09.09.2009:

ist leider ein anderes Plugin; wenn ich das abstelle, dann wird title im Frontend wie gewünscht angezeigt. den Fehler habe ich dem Entwickler soeben gemeldet

Stefan Wienströer schrieb am 09.09.2009:

Aso, ok

SEO für die Bildersuche schrieb am 19.09.2009:

[...] Die Title- und Altattribute fehlen: Diese HTML Attribute sind sehr wichtig für die Bilder. Woher sollen Goolge und Co wissen, was auf den Bild ist? Dieser Artikel kann zeigt, worauf es bei den Title-Attribut ankommt: Das Title Attribut (HTML): Benutzer- und Suchmaschinenfreundlich! [...]

tommy schrieb am 23.04.2010:

In der Zeit der barrierefreien Webseiten gehört das einfach dazu, Bilder zu beschriften ... nicht zu zu spammen. Das ist eion Unterschied.