0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de

FTP Backup direkt aus Windows und automatisiert

FTP Backups eignen sich gut, um Daten vom Server auf das lokale System zu sichern. Für alle, die wie ich nicht auf eine unbekannte oder kostenpflichtige Software setzt habe ich eine Möglichkeit, FTP-Backups automatisiert aus Windows heraus zu machen.

Windows selbst bietet Zugriff auf FTP-Befehle. Am besten legt ihr euch einen Hauptordner für die Backups an. Darin kommt dann die Datei backup.ftp in der die Einstellungen des FTP-Transfers stehen:


open example.org
Benutzername
Passwort
mget /ordner/*
quit

Domain, Benutzerdaten und Ordner solltet ihr natürlich ersetzten. Im gleichen Ordner legt ihr auch eine Datei, die backup.cmd heißt. Mit ihr wird das Backup gestartet:

MD backup_%date%
COPY backup.ftp backup_%date%/backup.ftp
cd backup_%date%
ftp -s:backup.ftp -i

Sobald ihr einen Doppelklick auf die backup.cmd macht, wird ein neuer Backup-Ordner mit dem Datum angelegt und die sich auf dem Server befindenden Dateien heruntergeladen.

Um das ganze zu automatisieren, könnt ihr das in die Aufgaben (Systemsteuerung->Verwaltung->Aufgaben) oder bei älteren System in die Geplanten Tasks (Systemsteuerung->Verwaltung->Geplante Tasks) aufnehmen.

Kommentare

Tobias schrieb am 03.07.2011:

Das nenne ich mal ein super HOWTO, kann ich sehr gut gebrauchen, denn so fällt eine Menge arbeit weg. Mir war bisher nicht einmal bekannt das Windows FTP_Befehle hat :-)

Sandra schrieb am 04.07.2011:

Bei uns haben wir das ganze auch immer händisch gelöst, was immer ein riesen Zeitfaktor ist. Werde mal probieren das jetzt auch bei uns einzuführen, denn wenn man das ganze fast "vollautmatisch" machen kann, ist schon eine wirkliche Ersparnis.

Michael schrieb am 03.08.2011:

Super Anleitung, genau das was ich suche. Nur wie bekomme ich es hin das auch die Unterordner kopiert werden ?

Stefan Wienströer schrieb am 03.08.2011:

da muss ich mir noch was überlegen.

Cheesi schrieb am 16.08.2011:

Ein Backup für die Datenbank wäre auch noch schön ;)

Stefan Wienströer schrieb am 16.08.2011:

Hi, bentutz du einen V-Server, oder nur den Webspace? Wenn du nur den Webspace nutzt schau dir mal mysqldumper an. Für V-Server würd ich sonst noch nen Beitrag schreiben ;-)

Cheesi schrieb am 16.08.2011:

Hi, ich benutze nur ein Webspace. Nur kann das mit dem MySqlDumper auch automatisch machen?

Stefan Wienströer schrieb am 18.08.2011:

ich glaub eher nicht, kannst mal nach suchen, ob es dafür nen chronjob gibt

Cheesi schrieb am 19.08.2011:

Das ist mein nächstes Problem. Ich hab leider keine Cronjobs =( Versteht das CMD kein MySql?? Ansonsten müsste man so ein Programm schreiben, dass im Hintergrund eine Verbindung mit dem DB-Server macht und alles auslest und dann in einer Datei (sql,csv...) abspeichert.

Sascha schrieb am 02.03.2012:

Hi Stefan, geile Idee, schön simpel! Danke dafür! :) Aber um nochmal die Frage von Michael aufzugreifen, hast Du ein Lösung für das Unterordnerproblem? Hab schon ein bissel herumgebastelt aber leider nichts auf die Reihe bekommen. Was meinst Du? Gruß Sascha

Stefan Wienströer schrieb am 02.03.2012:

Hab ehrlich gesagt noch nicht weiter nach geschaut. Vielleicht mach ich die Tage mal einen neuen Beitrag, wie man gleiches in PHP und mit Unterordnern macht ;-)

Fresco schrieb am 01.08.2012:

Hallo, ist wirklich eine gute Alernative, leider aber hab ich eben versucht ein JPG zu kopieren und diese konnte mir nicht richtig angezeigt werden, warum das? lg Fresco

HDeod schrieb am 13.08.2012:

Hallo, Habe das ganze eingerichtet - funktioniert auch super, nur kopiert das Script nur das Verzeichnis OHNE Unterverzeichnisse. Da es sich bei den zu sichernden Dateien um eine Website handelt gibt es allerdings sehr viele Unterverzeichnisse... Kann man Unterverzeichnisse irgendwie mit einschließen?

Ado schrieb am 24.10.2012:

Hallo, finde ich sehr gut! Nur ist mein Problem ein anderes. Ich will von meinem lokalen System alle Dateien aus einem bestimmten Ordner AUF einen FTP-Server übertragen. Wie wäre da der angemessene Code?

Jens schrieb am 02.12.2012:

statt mget einfach mput vermute ich... Würde mich auch sehr über eine variante für Seiten mit Unteerordnern freuen...

Stefan schrieb am 05.03.2013:

Hallo Ihr, der Windows commandline "ftp" unterstützt keine Ordnerstrukturen. Eine Alternative dazu wäre der commandline Client "ncftp". Mit diesem Freeware Client kann man auch rekursiv Verzeichnisse holen. Wenn man die ganze Sache scripten will, nimmt man "ncftpget" (in diesem Paket mit dabei.) Zum Sichern von Datenbanken empfehle ich euch mysqldump. Gruß, Stefan