info@a-coding-project.de

WML:Templates

Um die unnötige Wiederholung einzelner Definitionen zu vermeiden, existiert in WML die Möglichkeit mittels Templates einzelne Definitionen auf alle Cards einer Datei auszuweiten.

Templates definieren

Ein Template wird grundsätzlich durch das template-Element definiert. Es wird dabei innerhalb des wml-Elements definiert, vergleichbar mit einer Card. Innerhalb des Elements können dann allerdings keine Text-, Tabellen- oder Bildelemente plaziert werden - eben da es nur als ein Vorlage für Definitionen dient und nicht als Vorlage für Cards. Beispiel:

<?xml version="1.0"?> 
<!DOCTYPE wml PUBLIC "-//WAPFORUM//DTD WML 1.1//EN" 
              "http://www.wapforum.org/DTD/wml_1.1.xml"> 
<wml> 

 <template> 
  <do type="accept" label="Hilfe" name="hilfe"> 
   <go href="hilfe.wml " /> 
  </do> 
 </template> 


 <card id="card1"> ... </card>

 <card id="card2"> ... </card>

 <card id="card3"> ... </card>

 <card id="card4"> 
  ...
  <do type="accept" label="Hilfe" name="hilfe"> 
   <go href="hilfe2.wml" /> 
  </do>
 </card>

</wml>

Obiges Beispiel definiert eine Tastenbelegung die zu einer Hilfeseite springt. Dadurch, dass die Definition innerhalb des Templates erfolgt ist, ist sie für alle Cards verfügbar und kann entsprechend verwendet werden. In Card 4 erfolgt zudem eine weitere Definition einer Tastaturbelegung. Da sich die Belegung im Template im Namen mit der Definition innerhalb der Card überschneiden, wird in dieser Card statt der Template-Belegung nun die hier definierte Belegung verwendet.

Weiterlesen: ⯈ Formulare

Über uns

Stefan Wienströer

Wir entwickeln Webanwendungen mit viel Leidenschaft. Unser Wissen geben wir dabei gerne weiter. Mehr über a coding project

Auch interessant