Kontakt aufnehmen

Besondere Bearbeitungsfunktionen in Microsoft FrontPage

Microsoft FrontPage bietet Bearbeitungsfunktionen, die das Programm fast so komfortabel gestalten wie ein Content Management System.

Suchen und Ersetzen

Die Funktion Suchen / Ersetzen ist Ihnen vielleicht von manchem Textverarbeitungsprogramm her bekannt. In FrontPage können Sie mit dieser Funktion sogar auf mehreren HTML-Seiten nach einem speziellen Text suchen und diesen ersetzen. Ändert sich zum Beispiel die Ihre Position im Unternehmen, dann können Sie diese auf mehreren Seiten unkompliziert ändern. Die Suchen / Ersetzen Funktion kann nur bei bereits abgespeicherten Seiten angewendet werden. Um einen Text zu suchen und mit einem anderen zu ersetzen wählen Sie im Menü unter Bearbeiten -> Ersetzen. In dem sich daraufhin öffnenden Dialogfenster lassen sich die alte Position unter Suchen und die neue Position unter Ersetzen eintragen. In den unteren Optionsfeldern kann man dann noch auswählen, ob alle oder nur bestimmte Seiten durchsucht werden sollen. Manchmal kann es auch vorkommen, dass Sie den zu ändernden Text nicht auf jeder Seite ersetzen wollen. In so einem Fall wählen Sie die Option Alle Seiten und klicken dann auf die Schaltfläche In der Website suchen. FrontPage listet dann alle Seiten auf in denen der gesuchte Text gefunden wurde. Die Änderungen können dann auf jeder Seite einzeln vorgenommen werden. Mit einem Doppelklick auf die zu ändernde Seite wird diese geöffnet und es besteht dann die Möglichkeit mit einem Klick auf die Schaltfläche Ersetzen die Änderung auf dieser Seite vorzunehmen. Genauso lässt sich auch der HTML-Code durchsuchen und durch einen anderen oder erweiterten Tag ersetzen, dazu muss man nur zusätzlich das Kontrollkästchen Im Code suchen aktivieren.

Seite in eine andere Webseite einschließen

FrontPage ermöglicht auch den Einschluss einer Webseite auf mehreren Seiten wie zum Beispiel ein NewsFlash. Der Vorteil ist das die eingeschlossene Seite zwar auf unterschiedlichen Websiten angezeigt werden kann, aber nur einmal gepflegt werden muss. Eine einzuschließende Seite wird genauso wie eine normale Webseite erstellt. Im Falle eines NewsFlash ist diese einzuschließende Seite nur so groß wie ein Banner. Auf der HTML-Seite, auf der die Seite eingeschlossen werden soll setzt man die Einfügemarke, also den Cursor an die Stelle, an der die NewsFlash-Seite eingeschlossen werden soll. In der Menüleiste wählt man Einfügen -> Webkomponente -> Eingeschlossener Inhalt. In dem Dialogfeld genügt ein Doppelklick auf Seite und die einzuschließende Seite kann mit der Schaltfläche Durchsuchen ausgewählt werden. Der HTML-Code für so eine eingeschlossene Seite sieht dann beispielsweise so aus:

<!--webbot bot"Include" U-Include="newsflash.htm" 
    TAG="Body" -->

Wie man Variablen zur automatischen Inhaltsaktualisierung nutzen kann

Um einen Text, der auf mehreren Seiten angezeigt wird, wie zum Beispiel eine Kontaktadresse, bei einer Änderung nicht auf allen Seiten ändern zu müssen, kann man Variablen verwenden. Im Gegensatz zu einer eingeschlossenen Seite eignet sich die Verwendung von Variablen zur Inhaltsaktualisierung eines kurzen Textes, wie einer Telefonnummer oder Adresse. Wenn keine Variablen eingesetzt wurden lassen sich die Texte auf mehreren HTML-Seiten auch durch Suchen & Ersetzen aktualisieren. Um eine Variable erstellen zu können muss die entsprechende Website geöffnet sein. Auf der geöffneten Website klicken Sie in die graue Zeile direkt unterhalb des Registers Website einmal mit der rechten Maustaste und wählen dann Siteeinstellungen aus und anschließend in diesem Dialogfenster die Registerkarte Parameter.

Variablen nutzen
Darstellung: Variablen nutzen

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Hinzufügen um eine Variable anzulegen. Nun haben Sie eine Variable angelegt. Um nun die Variable auf einer Webseite einzufügen, öffnen Sie die entsprechende Webseite auf der die Variable eingefügt werden soll und setzten die Eingabemarke an die Stelle, wo die Variable angezeigt werden soll. In der Menüleiste wählen Sie nun Einfügen -> Webkomponente -> Eingeschlossener Inhalt. In dem Dialogfeld genügt ein Doppelklick auf Ersetzen und mit einem Klick auf den Dropdownpfeil öffnet sich eine Auflistung aus der man die entsprechende Variable auswählen kann. Der HTML-Code für eine Variable könnte dann beispielsweise so aussehen:

<!--webbot bot"Substitution" S-Variable="Adresse" -->

Fehlerhafte Hyperlinks korrigieren

Da fehlerhafte Hyperlinks zu keinem Ziel führen, sondern nur eine Fehlermeldung ausgeben, sollte vor dem veröffentlichen einer Website diese auf fehlerhafte Hyperlinks hin überprüft werden. Um fehlerhafte Hyperlinks in Microsoft FrontPage überprüfen zu können, muss eine Website geöffnet sein, weil der Bericht nicht für eine einzelne Seite ausgeführt werden kann. Mit der Berichtsfunktion Fehlerhafte Hyperlinks überprüfen, lassen sich sowohl interne als auch externe Hyperlinks überprüfen. Interne Hyperlinks verweisen auf Seiten oder Dokumente innerhalb der Website zum Beispiel /produkte.htm. Externe Hyperlinks hingegen verweisen auf eine Webseite oder ein Dokument außerhalb der Website zum Beispiel http://www.htmlworld.de. Bei einer geöffneten Seite wählt man in der unteren Leiste die Schaltfläche Bericht und anschließend fehlerhafte Hyperlinks. Um einen fehlerhaften Hyperlink zu korrigieren klickt man in dem Reportingfenster doppelt auf den Hyperlink und kann dann den Link entweder durch Eingabe des korrekten Links ersetzen oder auf der Speicherseite suchen. Ist der richtige Hyperlink eingestellt, dann sollte dieser auf allen Seiten korrigiert werden.

Fehlende Hyperlinks-Icon
Darstellung: Fehlende Hyperlinks-Icon

Weiterlesen: ⯈ Frames

Über uns

Tobias Müller

Wir entwickeln Webanwendungen mit viel Leidenschaft. Unser Wissen geben wir dabei gerne weiter. Mehr über a coding project

Auch interessant

Cookie-Einstellungen

Helfen Sie dabei, uns noch besser zu machen. Wir nutzen Cookies und ähnliche Technologien, um die Website auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Zur Datenschutzerklärung

Auswahl speichern