info@a-coding-project.de

Homepage erstellen mit Microsoft Frontpage

Möchte man sich im Internet wirklich professionell präsentieren reicht ein einfacher Texteditor, mit dem man reine HTML-Seiten erstellen kann, alleine nicht mehr aus. Dafür wird schon ein komfortables Programm zur einfachen Erstellung von Webseiten gebraucht. Microsoft FrontPage 2003 ist ein HTML-Editor der nach dem What You See Is What Yout Get-Prinzip arbeitet und somit ein Werkzeug für ein optimales Webdesign darstellt. Für die Bedienung von Microsoft FrontPage werden keine Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Grundkenntnisse in den Programmier- beziehungsweise Formatierungsprachen HTML, JavaScript und CSS sind aber bei der Gestaltung und Bearbeitung von Webseiten generell von Vorteil.

Microsoft FrontPage 2003 bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Websiteerstellung und -verwaltung an:

  • Erstellung, Bearbeitung und Vorschau von HTML-Seiten
  • Anschauliche Änderung von Seiten in einem WYSIWYG-Editor
  • Einfache Erstellung von Tabellen und Layouts
  • Komfortable Unterstützung bei der Bearbeitung von HTML-Codes und CSS
  • Umfangreiche Verwaltungsfunktionen zur Ausführung von Berichten beispielsweise über fehlerhafte Hyperlinks
  • Veröffentlichung der HTML-Seiten über FTP
  • Datengesteuerte Webfunktion
  • Praktische Rechtschreibhilfen
  • Hinzufügen dynamischer Elemente
  • Einfügen von Formularen
  • Verschiedene Ansichten zum Beispiel die Vorschau, die auch ohne Browser die Aktionen von interaktiven Schaltflächen wiedergibt
  • Verwendung von Scribbles als Vorlagen
  • XML-Unterstützung
  • Importierung von Textdokumenten
  • u.v.m

Wie man sieht eignet sich Microsoft FrontPage 2003 nicht nur dazu Internetseiten bloß schön zu gestalten, sondern die Website kann damit auch veröffentlicht werden. Die Dateien lassen sich mit FrontPage verwalten und man kann damit auch Berichte ausführen.

Die Verwaltungsfunktionen, wie die zahlreichen Berichte können nur bei einer geöffneten FrontPage Website genutzt werden und nicht wenn nur eine einzelne HTML-Datei zur Bearbeitung geöffnet wird. Woran erkennt man eine offene FrontPage Website? In FrontPage erkennt man eine geöffnete Website an der ganz oben angezeigten Registerkarte Website.

Registerkarte Website
Darstellung: Registerkarte Website

Ist diese Registerkarte aktiv, dann lassen sich die Verwaltungsfunktionen nutzen. Mit FrontPage lassen sich Dateien auch ohne Verwendung des Microsoft Windows Explorers hinzufügen, umbenennen, verschieben oder löschen.

Für die umfangreichen Verwaltungsfunktionen erstellt FrontPage mit jeder neuen Website zwei Metadaten-Ordner, die normalerweise nicht sichtbar sind. Stellt man im Windows Explorer ein, dass alle versteckte Dateien und Ordner angezeigt werden soll, dann kann man die versteckten Ordner _vti_cfn und _vti_pvt sehen. In dem Ordner _vti_cfn werden alle Informationen zu jeglichen Dateien der Website gespeichert. Das sind zum Beispiel Informationen über die Hyperlinks oder wer, wann, welche Dateien geändert hat. Und in dem Ordner _vti_pvt werden alle Konfigurationsinformationen gesichert beispielsweise welche Unterwebsites zu einer Website gehören oder die Berechtigungsinformationen der jeweiligen Website.

Erstellen eines Internetauftrittes

FrontPage ist prinzipiell sehr leicht und intuitiv zu benutzen, dennoch gibt es einige Eckpunkte die beachtet werden müssen. Im Folgenden wollen wir uns an der Version FrontPage 2003 orientieren.

Texte erstellen und gestalten

Texte lassen sich in FrontPage genauso einfach erstellen und gestalten wie in Word. Es können verschiedene Schriftarten verwendet werden. Hierbei ist allerdings wichtig für den normalen Text die Standardschriftarten des Internets zu verwenden, wie Verdana, Arial, Helvetica und Times New Roman, damit auch gewährleistet ist, dass die Schriftart auf den verschiedensten Rechnersystemen, die der jeweilige Surfer nutzt, richtig dargestellt wird. Ein einheitliches Schriftbild, das heißt die Verwendung einer Schriftfamilie, sieht immer sehr professionell aus. Weniger schön sieht eine Seite aus wenn verschiedene sich sehr unterscheidende Schriftarten eingesetzt werden. Ausgefallene Schriftarten wie zum Beispiel für Navigationsbuttons oder Überschriften sollten besser als Bild eingebunden werden. Die Symbolleiste mit den aussagekräftigen Icons lässt sich natürlich auch individuell einstellen.

Farbe auf die Website bringen

Einfarbige Webseiten wirken meist etwas langweilig, deshalb sollte man den Internetauftritt ruhig etwas mit Farbe gestalten. Eine zu bunte Website ist je nach Zielgruppe aber auch wieder nicht gut, daher ist es am besten man wählt ein Farbschmema zum Beispiel helle und dunkle Töne einer satten Farbe wie Grün, Blau oder Rot oder ein Zwei-Farbschema. Durch Farben kann man die Website sehr freundlich gestalten. Es gibt aber auch ein paar Farbkombinationen, die ma auf jeden Fall vermeiden sollte nämlich rot auf grün, blau auf grün, blau auf rot, grün auf rot sowie rot auf blau und grün auf blau. Diese Farbkombinationen lassen sich äußerst schlecht lesen wie man in der folgenden Abbildung sieht.

Navigationselemente

Hyperlinks verwendet man um Seiten im Internet miteinander zu verknüpfen und um damit zu einer anderenURLzu gelangen.URLsteht für Uniform Resource Locator. Über eineURLkann man sowohl eine Webseite als auch eine Datei wie zum Beispiel PDF oder MP3 oder ein Bild direkt aufrufen. Es gibt relative URLs und absolute URLs.

Grafiken, CSS und dynamische Elemente

Ebenso wie Texte oder Links lassen sich mit Frontpage natürlich auch ganz leicht Bilder, Hintergrundgrafiken, CSS oder dynamische Elemente einfügen.

Tabellen und Design

Tabellen kann man auf einer Webseite entweder als solche darstellen zum Beispiel für eine Auflistung, wie eine Telefonliste oder ähnliches, zum anderen verwenden Webdesigner Tabellen sehr gerne zum Layouten der einzelnen Elemente wie Navigationsbuttons, Grafiken und Texte. Denn durch die Verwendung einer Tabelle als Layout-Hilfe lassen sich die Einzelelemente exakt ausrichten.

Formulare

Da das Internet ein interaktives Medium ist bietet es sich an, es auch als solches zu nutzen. Die reine Darstellung einer Unternehmenspräsentation im Internet ist durchaus sinnvoll, aber warum sollte man auf die interaktiven und kommunikativen Möglichkeiten, welche dieses Medium bietet verzichten?

Besondere Bearbeitungsfunktionen in Microsoft FrontPage

Microsoft FrontPage bietet Bearbeitungsfunktionen, die das Programm fast so komfortabel gestalten wie ein Content Management System

Frames

Eine Frameseite besteht aus mehreren, oftmals ineinander geschachtelten, Webseiten die in einem Browserfenster angezeigt werden. Definiert wird die Zusammenstellung der einzelnen Frames im so genannten Frameset.

Website veröffentlichen

Frontpage beinhaltet neben den Möglichkeiten zum Gestalten einer Webseiten natürlich auch die Funktionen die zum Veröffentlichen notwendig sind. Als Betreiber der zukünftigen Webseite muss man nur noch für den jeweiligen Webspace bei einem entsprechenden Anbieter sorgen und schon kann es losgehen.

Weitere Funktionen

Neben den Standardfunktionen bietet Frontpage noch viele weitere Dinge an um Ihnen die Arbeit zu erleichtern. Ein paar der wichtigsten wollen wir hier noch kurz unter die Lupe nehmen.

Weitere Artikel

Über uns

Stefan Wienströer

Wir entwickeln Webanwendungen mit viel Leidenschaft. Unser Wissen geben wir dabei gerne weiter. Mehr über a coding project

Auch interessant