info@a-coding-project.de

PhotoImpact: Allgemeine Bildbearbeitungsfunktionen

Um Digitalfotos und digitalisierte Fotos professionell bearbeiten zu können bedarf es einiger Bildbearbeitungsfunktionen. Mit PhotoImpact kann man digitale Bilder schnell und einfach bearbeiten. Blitzschnell lassen sich rote Augen entfernen, Bilder spiegeln oder drehen, die Bildgröße und oder -auflösung ändern.

Entfernen des Rote-Augen-Effekts

Dieser Effekt entsteht wenn das Blitzlicht von der Netzhaut reflektiert wird. Am schnellsten kann man diesen Effekt im ExpressFix-Modus bearbeiten. Über Datei -> Öffnen wählt man das entsprechende Bild aus. Das Foto öffnet sich daraufhin in der praktischen Doppelansicht. Wählt man dann zum Beispiel das Werkzeug zum Entfernen des Rote-Augen-Effekts aus, dann wird das Bild in der Einzelansicht dargestellt. Um den Rote-Augen-Effekt zu korrigieren ist es sinnvoll, das Bild mit der Schaltfläche "Vergrößerungslupe" links unten zu vergrößern, dann kann man mit der Maus alle Roten Augen auswählen und das Programm korrigiert die Farbe entsprechend. Sollte das Rot bei der ersten Korrektur noch nicht ganz beseitigt sein, dann wählt man die entsprechenden Stellen einfach noch einmal aus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche "OK" kommt man wieder in die Doppelansicht und sieht auf einen Blick den Vorher-Nachher Vergleich.

Bild drehen oder spiegeln

Manchmal muss ein Bild um 90 Grad gedreht werden. Dafür stehen im ExpressFix-Modus unterhalb der Menüzeile die Schaltflächen Drehen nach links / rechts um 90 Grad bereit. Mit Hilfe des Menübefehls "Bearbeiten" kann man das Bild auch um 90 Grad nach rechts oder links drehen und zusätzlich gibt es hier noch die Möglichkeit das Foto um 180 Grad zu drehen oder horizontal beziehungsweise vertikal zu spiegeln.

Weitere Einstelloptionen

Auf der rechten Seite des Arbeitsfensters im ExpressFix-Modus befinden sich die automatischen Verarbeitungsfunktionen, wie die Kamera Tonwertkorrektur und die Entfernung des Bildrauschens. Mit diesen Funktionen lässt sich die Qualität von Digitalfotos um einiges verbessern. Darunter sind noch weitere Bearbeitungsfunktionen vorhanden. Die Allgemeine Belichtung, die Objektbelichtung, Farbmischung, Farbsättigung und die Bildschärfe. Bei all diesen Bearbeitungsfunktionen kann man entweder die Ein-Klick-Voreinstellung nutzen, PhotoImpact gibt dafür drei Bilder vor, die Sie mit einem Mausklick auswählen können. Das Programm berechnet die Korrektur automatisch. Alternativ können Sie bei diesen fünf Optimierungsfunktionen auch die Einstellungen benutzerdefiniert vornehmen. Auf vielen Erinnerungsfotos, egal ob von einer Party oder vom Urlaub, sind Menschen dargestellt. Manchmal kommt es vor, dass je nach Lichteinfall die Haut etwas fahl oder etwas zu kräftig gefärbt wirkt. Dafür ist die Funktion Hautverschönerung ganz praktisch. Mit dieser Funktion können Sie sich und Ihre Lieben sogar bräunen, ohne sich dafür in die Sonne legen zu müssen. Hier können Sie den Teint ändern in Gebräunt, Blass, Dunkler, Heller und Sonnenbrand. Im ExpressFix-Modus stehen Ihnen über die Schnellbearbeitungsfunktionen hinaus noch weitere kreative Bildbearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Im Menü befinden sich unter Effekte die Kategorien Beleuchtung, Kunstfilter, Verzerren, Füllungen und Texturen, Kreativ sowie Video. Unter all diesen Kategorien stehen wiederrum mehrere Effekte zur Auswahl.

Bildgröße ändern und Auflösung einstellen

Möchten Sie ein Foto im Internet veröffentlichen, dann brauchen Sie meistens eine bestimmte Bildgröße. Die Änderung der Bildgröße können Sie im Menü unter Einstellen -> Größe ändern vornehmen. In dem sich öffnenden Fenster "Größe ändern" lässt sich auch die Auflösung des Bildes bestimmen. Im Internet reicht zum Beispiel eine Auflösung von 72 dpi aus, während man im Druckbereich eine minimale Auflösung von 300 dpi benötigt. Wichtig ist beim Einstellen der Bildgröße das Häkchen bei "Seitenverhältnis beibehalten" zu aktivieren, weil sich sonst nur die eine Zahl der Höhe oder der Breite ändert und das Bild sich dadurch verzerrt.

Weiterlesen: ⯈ Benutzeroberfläche im Vollmodus

Über uns

Stefan Wienströer

Wir entwickeln Webanwendungen mit viel Leidenschaft. Unser Wissen geben wir dabei gerne weiter. Mehr über a coding project

Auch interessant