0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de
;

ContentLion Alpha 1.1 kommt am 21. November

Eigentlich war für dieses Wochenende das erste ContentLion Alpha Update geplant. Doch ich habe bereits zahlreiche Änderungen gemacht, die ich gerne in einem Update zusammenfassen möchte.

Der Hauptpunkt des Updates wird mit Sicherheit die Behebung eines Fehlers sein, den einige Benutzer haben. Aber auch einige neue Funktion kommt hinzu! Ein paar davon möchte ich euch jetzt vorstellen.

Neue Controls & Views

Zur Zeit gibt es vor allen für die Settings eine Reihe an Controls die man nutzen kann. Zu diesen Controls kam jetzt die Combobox hinzu. Ihr kann man einen SQL-Select übergeben, mit welchem sie gefüllt wird. So können wir später einige andere Controls, wie zum Beispiel den LanguageSelector dadurch ersetzen und das Vorgehen vereinheitlichen.

Auch neu sind die Views. Wie der Name schon erahnen lässt, sind diese da um etwas anzuzeigen.

Listen

Es gibt ab bald eine Basisklasse für alle Listen (CustomList). Ihr übergibt man ein Select und ein Template. Aus dem Select wird eine <ul>-Liste erstellt. In den einzelnen <li>-Elementen befinden sich dann die gefüllten Templates.

Die CustomList hat bereits zwei Unterklassen:

  • TextList – Zeigt nur Text an
  • LinkList – Zeigt Links an

Tabellen

Zur Zeit haben wir bereits mehrere Tabellen in ContentLion verwendet – Zum Beispiel bei den Benutzern und Rollen. Der Aufbau der Tabellen ist eigentlich immer gleich, also warum sollte man das nicht vereinheitlichen?

Ich habe eine Klasse erstellt, in den man Spalten und deren Bezeichnungen, den Tabellennamen, eine Bedingung, eine Sortierung und die Anzahl der anzuzeigenden elemente angeben kann. Dann werden diese Daten automatisiert in die Tabelle gefüllt. Später könnten wir hier auch das Caching mitnutzen, so dass wir zum Beispiel sagen, speichere diese Tabelle für X-Stunden.

Datenzenter

Das Datenzenter wird ein neuer Punkt unter Extras. In ihr werden alle Tabellen und dessen Eigenschaften beschrieben. Zu den Eigenschaften wird man Validierungsregeln angeben. Dies wird über reguläre Ausrdrücke laufen.

Das Datenzenter wird die Basis der API. So soll man später über CSV, XML und JSON Daten In- und Exportieren können – Natürlich mit Berechtigungsüberprüfung.

Formulare

Der Benutzer soll ohne Programmierkenntnisse Formulare erstellen können. Die Formulare greifen auf die Datenzentrale zurück, so dass von dort aus die Validierung gegeben ist.

Später soll man auch unabhängig von der Datenzentrale Formilare erstellen können, wo beim Absenden vom Benutzer definierbarer SQL-, JS – oder PHP-Code ausgeführt wird.

Die Formulare sorgen dafür, dass der Benutzer aus ContentLion eine richtige Webanwendung erstellen kann. Außerdem wird im Backend später selbst auf diese Formulare gesetzt.