0251 / 590 837 15
info@a-coding-project.de
;

ContentLion KW 51/2010

Heute gibt es mal wieder eine kleine KW-Zusammenfassung von ContentLion! Der Hauptpunkt sind diese Woche die Formulare. Ich habe diese im WYSIWYG-Editor integriert und bin dabei die Anzeige / das Einfügen im Frontend zu erstellen.

Formular Einfpgen Button

Formular Einfpgen Button

Wie du sicherlich erkennst, habe ich die Buttons im WYSIWYG-Editor etwas umgeräumt. Die bisherigen drei Zeilen sind zu zwei zusammengerückt. Hierbei sind einige eher unwichtige Elmente rausgeflogen. In der neuen dritten Zeile sollen Buttons sein, die speziell für ContentLion sind – so auch der für die Formulare. Ich plane später auch noch Buttons für Listen oder Tabellen einzubauen.

Klickt man nun auf dem Formular-Button, kommt die Liste mit Formularen:

Formularliste

Formularliste

Hierbei handelt es sich, wie auch bei den jQuery Dialogen, um einen IFrame. Hinter der Formularliste steckt einfach der Seitentyp Liste.

Formular im WYSIWYG

Formular im WYSIWYG

Die Seiten werden ab jetzt über unsere Template-Engine eingelesen. Dort gibt es ein neues Form-Tag für die Formulare. Ein Problem hatte ich bei der ganzen Sache: Das {FORM:XX} wurde direkt interpretiert und als Formular dargestellt. Dafür habe ich {TAG: eingestellt, was für eine ganz normale { steht.

Zu guter letzt noch der aktuelle Stand der Formulare im Frontend. Zur Zeit werden bereits die einzelnen Felder inkl. Label angezeigt, WIe man auf dem Screenshot erkennen kann bastle ich grade am Insert-Statement:

Formular im FrontEnd

Formular im FrontEnd

Ich hoffe, dass ich zumindest mit dem Einfügen am Anfang nächster Woche fertig werde. Für das Ändern der Daten müssen wir uns noch ein schönes Konzept überlegen. Ich freue mich über jede Idee 😉

Kommentare

Daniel schrieb am 28.12.2010:

Sorry das ich derzeit nur passiv dabei bin. Der Schnee hält mich auf Trab. Morgens Schnee schieben und abends auch. Das nervt tierisch. Mal sehen wann ich wieder mal an meinen privaten Rechner komme. Hier darf ich ja nichts installieren. Bis demnächst Daniel